[Talk-de] Aktualität-Tag

Wolfgang wolfgang at ivkasogis.de
So Sep 26 20:52:53 UTC 2010


Hallo,
Am Sonntag 26 September 2010 21:52:45 schrieb Simon Kokolakis:
> Am 26.09.2010 20:33, schrieb Wolfgang:
> > "Diese Daten sind zwar 20 Jahre alt, aber keine Sorge, sie sind noch
> > richtig". Dafür halte ich das source-tag  an sich für ungeeignet,
> > insbesondere auch für Auswertungen.
> >
> > Mit source:date_of_erfassung (vielleicht interessant, seit wann das
> > Objekt überhaupt drin ist) und source:date_of_last_control sowie
> > source:control_interval könnte ich leben, wie das Teil heißt, ist mir
> > letztlich sch...egal.  :-)
> 
> Diese Aussage "... sie sind noch richtig" basiert doch hoffentlich auf
> irgendeiner Tatsache. Und genau diese ist eine Informationsquelle, die
> in source eingetragen werden kann, sei es auch nur "ich war letzten
> Dienstag da und da stand die Tanke noch."
> 
> Ich verstehe nicht warum hier immer zwischen ursprünglicher
> Datenerhebung und Kontrollbesuchen unterschieden wird.
> 

Wir reden etwas an einander vorbei. Mir geht es hauptsächlich darum, dass 
nicht die Zeitangabe im source-tag landet (oder nicht nur), weil das nicht 
auszuwerten wäre. 

Source ist für mich die Quelle der Daten: wo kommt der Kram her? Solange sich 
die Quelle nicht verändert, sehe ich keinen Anlass zum Ändern des source-tags.

Ob ich die Tanke vor 5 Jahren oder gestern gesehen habe, ändert für mich 
nichts an der source. Es bleibt dabei: ich habe sie gesehen. 

Das source-tag wird, soweit ich es bisher beobachtet habe, ohnehin nur 
benutzt, wenn die source in irgendeiner Form nicht im terrestrischen Mapping 
bestand, selbst dann häufig nicht. Für jeden einzelnen Eintrag jedes mal ein 
Messprotokoll einfügen zu müssen, würde bei mir den Spaß an OSM auf Null 
reduzieren.

Für Kommentare haben wir die Change-Sets. Selbst da wird häufig nichts 
angegeben. Mehr zu fordern, ist unrealistisch.

Gruß, Wolfgang




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de