[Talk-de] Anonymisierungs-Tool für gpx-Dateien gesucht

Torsten Leistikow de_muur at gmx.de
Mo Sep 27 14:27:53 UTC 2010


Chris66 schrieb am 27.09.2010 14:48:
> Am 27.09.2010 14:09, schrieb Simon Kokolakis:
>> Eine sinnvolle Anonymisierung wäre meines Erachtens:
>>
>> - Zerlegung der Tracks in Stücke einer bestimmten Maximallänge z.B. 50
>> - Bei jedem Stück wird der Zeitstempel aller Punkte um einen eigenen
>> Zufallswert verschoben, so dass die relative Zuordnung erhalten beibt.
> 
> -1
> 
> Entweder korrekte Daten hochladen oder es sein lassen.

-1

Anonymisierte Daten sind besser als gar keine Daten.

Ich werde bestimmt nicht auf fremde Server hochladen, wann ich wo gewesen bin.

Ich schneide bei meinen tracks haendisch Anfang und Ende ab und aendere das
Datum jeweils auf den 1.1. des Jahres.

> Aus den Zeitstempeln könnte man zB. Verkehrsflussanalysen machen, wenn
> Du das fälschst geht das nicht mehr....

Dafuer reichen die Daten sowieso noch lange nicht aus, wir sind ja schon froh,
wenn wir ueberhaupt genug Daten zusammen bekommen, um den Strassenverlauf genau
bestimmen zu koennen. Selbst beim Autobahnkreuz hier bei mir nebenan kommen
keine 50 Spuren zusammen. Das ueber mehrer Jahre verteilt willst du zeitbasiert
untersuchen um eine Verteilung festzustellen?
Bei Stellen mit sehr vielen Tracks wirst du heochstens feststellen koennen, um
wieviel Uhr da jeweils ein und der selbe Mapper auf sienem taeglichen Arbeitsweg
vorbei kommt. Und genau solche Informationen sollte man aus den Daten besser
nicht gewinnen koennen.

Gruss
Torsten




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de