[Talk-de] highway=pedestrian

Ulf Lamping ulf.lamping at googlemail.com
Mo Sep 27 20:30:51 UTC 2010


Am 27.09.2010 21:47, schrieb M∡rtin Koppenhoefer:
> Am 27. September 2010 21:01 schrieb Ulf Lamping<ulf.lamping at googlemail.com>:
>> Am 27.09.2010 12:47, schrieb M∡rtin Koppenhoefer:
>> Ähem. Nur mal so als "historische Anmerkung".
>> highway=pedestrian war anfangs *genau und nur* für Fußgängerzonen gedacht.
>
>
> von "Zone" ist noch nie eine Rede gewesen auf der Features seite.
> http://wiki.openstreetmap.org/w/index.php?title=Tag:highway%3Dpedestrian&oldid=55318
>
> "For town centres and civic areas, where wide expanses of hard surface
> are provided for pedestrians to walk between shops.
> Vehicles may be allowed in during the evenings to unload merchandise,
> but are prevented from entering normally by bollards
> Cyclists may try to use these features, leaving behind a trail of
> irate pedestrians, but are not supposed to be there
> The "footpath" tag seems a bit inappropriate for such things."
>
> Das ist halt auch wieder so eine Definition, die soviele
> lokalspezifische Details enthält, dass es kaum vernünftig erscheinen
> kann: Poller werden als Normalfall beschrieben, Fahrräder sind
> grundsätzlich verboten und Ladezeiten auf den Abend beschränkt.
> Weiterhin gilt es nur in "town centres" und "civic areas" (städtischen
> Bereichen, wenn ich das richtig verstehe). Könnte man alles auch ein
> bisschen generischer machen. Wenn man das streng liest (so wie NOP
> seine Bäume SCNR), dann wäre ein Fußgängerbereich, wo Be- und Entladen
> vormittags stattfinden darf, z.B. kein highway=pedestrian.

Schön, dann hätten aber sehr viele der aktuellen Einträge so nichts in 
OSM zu suchen ;-)

> ich hatte oben geschrieben: "highway=pedestrian und area=yes ist m.E.
> allgemein ein Tag für
> Fußgängerflächen. Fußgängerzonen gibt es in OSM überhaupt nicht als
> solches, highway=pedestrian ist für eine Straße, die dem
> Fußgängerverkehr gewidmet ist."

Mir ging es nicht um deine Beschreibung der aktuellen Situation, die 
trifft es ja schon ganz gut. Mir ging es darum, "warum" es für 
Fußgängerzonen keinen Tag gibt ...

> Die Seite von 2007 sieht das genauso (howtomap: "To map a
> pedestrianised road nothing else than a simple way is required. Add
> the highway=pedestrian tag to it and a name=* to make it complete. ")

Dazu sollte man wissen, daß eine pedestrianization zone (oder wie war 
der genaue Name in UK noch?) in UK rechtlich ziemlich genau einer 
Fußgängerzone in D entspricht.

Eine "pedestrianised road" ist daher äquivalent zu einem Weg/Straße in 
einer Fußgängerzone.

>> Dann kamen einige, die irgendwelche "eher für Fußgänger gedachten" Plätze
>> mit pedestrian getaggt haben - weil es ja auch schon so schön gerendert wird
>
>
> moment: nicht "eher ..." sondern explizit "Fußgängerflächen", das ist
> schon ein kleiner Unterschied.
> Auch das pedestrian proposal ging von vornherein von Flächen (mit
> area=yes) und Plätzen aus:
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/File:Valladolid-plaza.jpg

Ich habe überhaupt kein Problem mit Flächen vs. Wegen. Ich habe ein 
Problem mit der Vermischung von (rechtlichen) Fußgängerzonen mit 
"irgendwelchen Plätzen, wo man eher nur Fußgänger erwartet".

Ob man diese Bedeutung an areas oder ways hängt ist mir egal. Die 
rechtliche Bedeutung der Fußgängerzone ist bei der Historie aber leider 
komplett abhanden gekommen - sorry, wenn ich da nicht deutlich war.

>> Als Endeffekt haben wir bis heute kein Tag (mehr), das Fußgängerzonen
>> beschreibt
>
>
> nie gehabt für Zonen. Waren immer nur einzelne Wege. Eine Zone wäre
> für mich eine Boundary oder so was. Und highway=pedestrian
> funktioniert hervorragend dafür, wo ist das Problem?

s.o.

>   - und anscheinend immer noch Probleme deswegen, weil damals
>> einige ihre Plätze unbedingt gerendert haben wollten und zu faul waren, sich
>> um die Umsetzung eines neuen Tags für allgemeine Fußgängerbereiche zu
>> kümmern.
>
>
> wie gesagt, ich verstehe Dich hier nicht. Woher beziehst Du denn die
> Information, dass pedestrian von "Zonen" handelt? Und was ist genau
> der Unterschied zu einem Platz, der nur von Fußgängern genutzt werden
> darf?

pedestrian wird inzwischen inflationär für "alles mögliche" an 
Fußgängerplätzen verwendet.

Ich finde den Unterschied zwischen "Platz vor Schloß xy" vs. 
"Fußgängerzone in Posemuckel" schon für eine Karte interessant. Leider 
ist diese Info aktuell (aus den bereits genannten Gründen) nicht (mehr) 
erkennbar. Ich finde das Schade.

>> [1] Das Problem haben wir häufiger: Beim erstellen einer Wiki-Seite kann man
>> garnicht von vornherein an alle Sonderfälle denken.
>
>
> genau, daher sollte man es auch nicht versuchen, sondern möglichst
> allgemein gültige kurze und klare Definitionen aufstellen, die nur das
> absolut Nötigste ohne weiteres Geschwafel enthalten. Je mehr
> Erläuterungen und Einschränkungen und vor allem defaults man
> definiert, um so weniger nützlich ist ein Tag am Ende. Lieber alle
> Zusatzbedingungen in Extra tags packen, als den einen Supertag zu
> entwerfen, der versucht alles (z.B. surface, access, landuse, Umfeld,
> etc.) in einem Rutsch zu behandeln.

Das mag aus Sicht des Katasterprofies durchaus stimmen.

Alle Implikationen einer Fußgängerzone aber einzeln zu erfassen ist 
ähnlich, wie alle Implikationen einer Autobahn getrennt aufzunehmen: 
Kann man machen, macht aber eigentlich keinen Sinn.

Gruß, ULFL




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de