[Talk-de] Anonymisierungs-Tool für gpx-Dateien gesucht

Wolfgang wolfgang at ivkasogis.de
Di Sep 28 07:14:39 UTC 2010


Hallo,
Am Dienstag 28 September 2010 04:02:22 schrieb Johann H. Addicks:
> Am 27.09.2010 16:29, schrieb Sebastian Klein:
> > Wenn man die Anfangszeit des Tracks auf den GPS Urknall (1980-01-06.0)
> > verschiebt, sollte klar sein, was gemeint ist.
> 
> Dann hast Du immernoch in den Tracks
> - Geschwindigkeiten (selbst wenn keine Timestamps dran sind,
> Aufzeichnungsrate ist nunmal 1s oder ein Vielfaches davon)

Bei mir nicht.

> - Start und Ziel
> 
> Sprich: Wenn Du es wirklich anonymisieren wolltest, dann müsstest Du
> 
> a) Stellen herausschneiden, wo über einen Zeitraum von >2 Minuten ein
> Fläche mit dem Radius von 40m nicht verlassen wurde. Tracks an diesen
> Stellen in getrennte Tracks aufspalten und den Stillstand herauslöschen.
> 
> b) eine größere Anzahl von Tracks nehmen und diese in Tiles
> zerschneiden. (z.B. 5*5km)  Dann die Tracks innerhalb in ein GPX-File
> zusammenfassen
> 
> c) die Tracks per Spline-interpolation "oversamplen", also
> "Zwischenpunkte erfinden". Dann aus diesen Punkten mit einer gleitenden
> Geschwindigkeitsdrift (+/-30%) wieder passende im dann (neuen)
> Sekundenabstand auswählen.
> 
> d) Trackstart auf einen random-Zeitwert +/- 2 Monate setzen, damit es
> für die Josm-Mapper uperhaupt noch angezeigte Geschwindigkeitsfarben gibt.
> 
> -jha-
> 
> p.s.: Nein, solche Tracks will bei OSM niemand haben, weil sie ja nur
> das Mappen von bislang schlecht getrackten Gegenden erlauben würden,
> nicht aber Verkehrsflussanalysen ermöglichen würden, die wesentlich
> wichtiger sind als eine präzise Karte....

-1

Gruß, Wolfgang




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de