[Talk-de] LKW Mautinformationen

Eckhart Wörner ewoerner at kde.org
Di Aug 7 01:59:38 UTC 2012


Hallo Bernhard,

Am Montag, 6. August 2012, 22:39:12 schrieb Bernhard Weiskopf:
> Freilich, z. B. Zeichen 253, das gilt für alle Kfz. über 3,5 t,  ist aber unabh. vom Fahrzeugtyp. Es gilt also für N2, N3, O2, O3, M3, Teile von M2, ...

Naja, Zeichen 253 ist meinem Verständnis nach genau "hgv".

> Das sollte man doch eher anders kennzeichnen, zumal mit Zusatzzeichen jedes beliebige zulässige Gesamtgewicht als Grenze angegeben werden kann.

Okay, dass Gewichtsbeschränkungen auf Zusatzzeichen sich auf das zulässige Gesamtgewicht beziehen, war mir neu. Erklärt dann aber eine ganze Menge Verkehrsschilder in Deutschland.

> Gibt es bereits ein tag für das zulässige Gesamtgewicht?

Nicht dass ich auf die Schnelle finden kann. Ein "maxgrossweight" ist aber zumindest in Deutschland nicht sinnvoll, weil das zulässige Gesamtgewicht in DE bis auf Zeichen 253 eigentlich immer als Zusatzzeichen auftaucht.
Vorschlag meinerseits:
hgv:(grossweight>7.5)=destination
toll:hgv:(grossweight>12)=yes

Die bisherige Situation sieht wohl eher so aus, dass tatsächliches Gewicht und zulässiges Gesamtgewicht munter durcheinander gewürfelt wurden (ich bekenne mich ebenfalls schuldig). Je länger ich darüber nachdenke, desto wichtiger erscheint mir die Unterscheidung für LKW-Routing.

> > (Off-Topic: wie erkennen die Mautbrücken eigentlich das zulässige
> > Gesamtgewicht?)
> 
> Müssen die das erkennen? Das ist doch verknüpft mit dem Kfz.-Kennzeichen und der On-Board-Unit, oder?

Für einen LKW gibt es mehrere Möglichkeiten: a) er hat eine OBU b) für das Kennzeichen ist bezahlt worden c) er hat zul. Gesamtgewicht ≤ 12t oder d) Mautpreller. Zwischen c und d sollte man irgendwie unterscheiden können.

Eckhart




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de