[Talk-de] Braucht es gemappte Flusseinzugsgebiete?

Werner Hoch werner.ho at gmx.de
Di Aug 28 17:15:03 UTC 2012


Am Dienstag, den 28.08.2012, 07:08 +0200 schrieb Florian Groß:
> On Mon, Aug 27, 2012 at 05:24:54PM +0200, Werner Hoch wrote:
> > Am Montag, den 27.08.2012, 11:22 +0200 schrieb Peter Wendorff:
> > > Am 27.08.2012 02:57, schrieb Werner Hoch:
> > > > Gerade bei langen Flüssen ist das nicht so einfach.
> > > > Der Name der Flüsse ist u.U. in jedem Land (in der Schweiz in jeder
> > > > Sprachregion) anders.
> > > Dagegen sollte aber üblicherweise helfen, lokalisierte name-Tags 
> > > anzuwenden: name:de, name:fr, name:it - und bei Bedarf eben noch 
> > > name:de_ch oder so - aber das sollte sich doch machen lassen.
> > 
> > Der Aufwand der Tag-Vereinheitlichung und/oder das Erstellen einer
> > Relation ist ungefähr gleich groß.
> > 
> > Die Pflege einer Fluss-Relation ist IHMO einfacher.
> 
> Die ursprüngliche Frage lautete ob es Sinn macht komplette Flussysteme
> inklusive aller Nebenflüsse sowie deren Zuflüsse usw. in eine
> Relation zu werfen und nicht nicht einen einzelnen Fluß von seiner
> Quelle/seinen Quellen bis zur Mündung.

Ich habe hier auf Peters Post geantwortet, nicht auf den OP.

> Und da baust dann schnell eine Monsterrelation zusammen, die sehr
> anfällig für (unbeabsichtigte) Schäden wird.
> Wie willst du solche Relationen intakt halten?
> Das wird in meinen Augen unnötig schwer.

Im Gegensatz zu Wanderwegen, Radrouten, Autobahnen, ... werden Flüsse
sehr selten geändert. Man kann also mit sehr wenigen Relations-Elementen
eine sehr große Strecke überbrücken.

Rhein: 50 Members, Version 140
Donau: 158 Members, Version 124

Wanderwege oder Europastraßen haben nicht selten eine Versionsnummer
über 1000 und auch über 1000 Members.

Zum Vergleich:
ein regionaler Wanderweg in Baden Württemberg: HW9: 720 Members, Version
110 ist schon sehr viel komplexer wie Donau und Rhein zusammen.

Grüße
Werner












Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de