[Talk-de] Konzeptstudie Einzelspurmapping

Tobias Knerr osm at tobias-knerr.de
Mo Jan 23 00:44:21 UTC 2012


Am 22.01.2012 17:51, schrieb Stephan Wolff:
> ich habe mal eine Idee zum Einzelspurmapping ausprobiert

Und die Beispiele sind auch interessant. Aber du hast dabei, soweit ich
sehen kann, keine der wirklich schwierigen Fragen gelöst. Problematisch
sind bei allen mir bekannten Spurmapping-Lösungen mit separaten Ways die
folgenden Punkte:

* Wie gruppiert man die zusammengehörigen Ways?
* Wie editiert man es mit einfacher gestrickten Editoren?
* Wie sehen die Algorithmen auf Anwendungsseite aus, die daraus z.B.
eine vorzeigbare grafische Darstellung produzieren?

Ich denke, es wird (zumindest für die mittelfristige Zukunft) darauf
hinauslaufen, dass man Spuren als Tags am zentralen Way erfasst, wie es
ja gerade an verschiedenen Stellen in Forum und Wiki diskutiert wird.

Damit hätte dein von Osten kommender Way in [1] dann ein Tag dieser Art:
lanes:layout = straight | straight , right

Und bei [2] beispielhaft der Nord->Süd-Way:
lanes:layout = right , straight , straight , left

Das sagt den Großteil dessen aus, was man für gängige Anwendungsfälle
über diese Kreuzungen wissen muss.

Man bekommt damit nicht die Information, wo genau die Haltelinien sind
oder wo die Spuren auf der Kreuzung in deinem Beispiel 2 verlaufen. Und
ja, das empfinde ich als Mangel. Aber ehrlich gesagt wüsste ich derzeit
auch bei deinem Ansatz nicht, wie der Code aussähe, der ein Rendering
aus den durcheinander liegenden Spuren produziert.

Deshalb - und wegen der besseren Editierbarkeit - habe ich mittlerweile
den Eindruck, dass tag-basierende Lösungen uns derzeit einfach das beste
Verhältnis von Aufwand und Nutzen bringen.

Gruß,
Tobias




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de