[Talk-de] Gedanken und Fragen bezüglich des Lizenzwechsels

Gerhard Hermanns hermanns at ptt.uni-due.de
Mo Jan 23 12:47:08 UTC 2012


Am 22.01.2012 13:55, schrieb Martin Koppenhoefer:
> Am 22. Januar 2012 13:37 schrieb Robert S.<osm-mail at autobahnen-europa.eu>:
>> Die offensichtlichen Fälle, wie das wegfallen eines ganzen Wohngebietes
>> (oder Regionen wie Nord-Ost-Thüringen) werden die Minderheit sein. Viel
>> eher wird es vorkommen, dass einzelne Tags fehlen. Und sowas würde man nach
>> dem Wechsel dann nur noch per Zufall entdecken können.
>
> Das ist aber doch auch richtig so, oder? Wenn man die Daten dessen was
> wegfälllt als Basis für neues Mappen verwendet, dann ist das im
> Prinzip doch "Kopieren", d.h. man schaffte damit abgeleitete Werke,
> selbst wenn man die Geometrie neu anlegt.
>
> Gruß Martin
>
>

"Abmalen" darf ja nicht sein, das ist richtig. Aber ich denke schon, 
dass wir so etwas wie die Badmap auch NACH dem Lizenzwechsel noch haben 
sollten. Nicht um von dort abzumalen (was ja hoffentlich auch jetzt 
niemand macht), sondern als Hilfe, damit man weiß wo man nachschauen muss.

Außerdem müsste es dann eine Möglichkeit geben, in dieser Karte - ich 
nenne sie jetzt mal "Badmap 2.0", zur Abgrenzung von der jetzigen Badmap 
- die Objekte zu markieren, die bereits remapped wurden. Denn die 
OSM-Daten selbst, die in dieser Badmap 2.0 verwendet werden, kann man 
dann ja nicht mehr editieren.

Nun hat Simon Poole im OSM-Forum allerdings schon geäußert, dass er die 
Badmap nach der Lizenzumstellung wohl nicht weiter betreiben wird. 
Bliebe evtl. das Licence Change-Layer im OSMI?

Gruß
Gerhard




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de