[Talk-de] Relationen aus der Sicht der Auswertung - Segen oder Fluch??

Christian Müller cmue81 at gmx.de
Sa Jul 7 21:58:14 UTC 2012


Hallo Jan,


siehe Lonvias Rad- und Wanderkarten, oder die ÖPNV-Karte. Wenn Relationen so unnütz oder kompliziert auszuwerten wären, würde es diese Karten nicht geben.

spatialite bietet für kleinere Projekte gute Möglichkeiten mit OSM-Daten zu arbeiten, erfordert aber etwas Ahnung von SQL.


just my two cts,
Christian
-- 
Nichts ist vollkommen.



Jan Tappenbeck <osm at tappenbeck.net> schrieb:

Moin !

ich möchte mal wieder eine Frage an die Allgemeinheit stellen auch auf 
die Gefahr hin zerrissen zu werden.

Es geht konkret um ein Zenario was Relationen und Hausnummern betrifft 
und nachfolgend bitte keine Diskussion über "diese Relation ist aber 
doof, weil ...". Es geht um die Frage wie ist soetwas überhaupt 
vernünftig und performant in der Auswertung zu realisieren. Das Beispiel 
kann sicherlich auch auf andere Relationen übertragen werden. Immer 
werden verschiedene Elemente bei Relationen zusammengeführt die 
irgendetwas gemeinsam haben und man so verhindern will das Redundante 
Daten entstehen.

Auf dem letzten Stammtisch in Lübeck [1] haben wir über die 
verschiedenen Geschäfte und die Adressen gesprochen.

Einfacher Fall: in einem Gebäude sind mehrere Geschäfte enthalten. Nun 
macht es keinen Sinn auf jeden POI eine Adresse zu legen und deshalb 
gibt es zum Beispiel die Building-Relation [2] (zu der wir uns in etwas 
abgewandelter Form [1] entschieden haben) um Gebäude, Eingänge, 
Geschäfte miteinander zu verknüpfen. Wie gesagt nur ein Beispiel - 
geiches läßt sich auch auf Straßen-Relationen etc. übertragen 
(Straßenname am Objekt überflüssig, weil Gebäude gehört ja zur Straße).

Die Frage die ich nun stellen möchte - ist es überhaupt irgendwie 
möglich solche Verbindungen performant aufzuschlüsseln? und gibt es 
vielleicht schon Programm(teile) dafür von denen ich nicht weiß.

Ein weiteres Beispiel hierzu. Ich habe das ganze einmal mit der 
OpenLinkMap [3] abgecheckt und da werden solche Verbindungen über 
Relationen nicht ausgewertet. Dann habe ich mich an Alexander gewandt 
und nachgefragt. Ich fasse die ausführliche Antwort kurz zusammen: "Er 
sieht keinen einfachen Lösungsansatz dazu und vermutlich wird zuviel 
Performance dabei auf der Strecke bleiben".

Wenn dem so ist - wir zwar nicht für die Renderer (damit auch nicht für 
andere Programme) mappen - ja wofür brauchen wir denn Relationen, wenn 
diese sowieso nur sehr sehr schwer auszuwerten sind???

Also nochmal die beiden Fragen:
* welche Ansätze für die Auswertung gibt es?
* gibt es Software die die Relationen aufschlüsselt - zum Beispiel die 
Daten aus den Relationen auf die beteiligten Elemente "überträgt"?

Gruß jan :-)

[1] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/L%C3%BCbecker_Mappertreffen -> 
Archiv-Beitrag Nr. 40 vom 5.7.2012
[2] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Relations/Proposed/Buildings
[3] http//www.openlinkmap.org

_____________________________________________

Talk-de mailing list
Talk-de at openstreetmap.org
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de