[Talk-de] Notwendigkeit von Abstimmungsprozessen im OSM-Wiki

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Di Mai 1 10:36:01 UTC 2012


Am 30. April 2012 18:20 schrieb Falk Zscheile <falk.zscheile at googlemail.com>:
> Zum einen sollte jedes Land selbst entscheiden, wie es ein Problem
> lösen will. Wir haben schon national die größte Mühe und das wird
> nicht besser, je mehr dabei mitreden.


auch wenn es geringfügig komplexer wird, wenn man sich international
abstimmen muss (geringfügig, weil die meisten Beiträge dann oft doch
wieder von Deutschen kommen, auch auf der tagging-liste), so finde ich
das doch essentiell. Wenn in jedem Land ein eigenes Taggingschema
entstehen würde, könnte man nicht mehr von einem globalen Dataset
reden. Das Tolle an OSM ist ja auch, dass man eine Karte der ganzen
Welt rendern kann, und sich dabei einigermaßen darauf verlassen, dass
z.B. ein highway=motorway überall eine Autobahn bezeichnet.


> Ich hatte den Eindruck, dass die Mehrheit hier auf
> der Liste dahin tendiert,
> 1. nationale Edits nur zuzulassen, wenn man sie auch gleichzeitig in
> der Referenzsprache englisch tätigt.


+1, so vermeidet man, dass sich die Definitionen auseinander entwickeln.


> 2. nationale Edits mehr als abklatsch der englischen "Referenzseite" sieht.


Abklatsch klingt negativ, Übersetzung trifft es besser. Das ist bisher
so die Projektphilosophie gewesen, ja.


> Dagegen wende ich mich. Einen Beitrag in englisch zu verfassen kostet
> mich mindestens das dreifache an Zeit. Das kann ich vom Aufwand her
> nicht leisten und stünde daher für die Wikidokumentation nicht mehr
> zur Verfügung.


Es kostet mehr Zeit, OK, d.h. Du könntest dann nur noch 1/3 der Sachen
verbessern, die würden dafür aber auch konsistent bleiben und Mapper
weltweit profitierten davon, und nicht nur die deutschsprachigen.


Damit schließen wir einen Benutzerkreis von vorn herein
> von einer Mitarbeit am deutschen OSM-Wiki aus (ich unterstelle mal,
> dass ich nicht der einzige hier bin, dessen Englisch nicht in die
> Wikikategorie 3 fällt).


nicht von der Arbeit am Wiki, sondern von der Tag-dokumentation. Ich
sehe nicht, wie man es anders machen sollte. Wenn man tags mit anderen
Definitionen nutzen will, die sprachspezifisch sind, warum nutzt man
dann nicht gleich tags wie Straße=Autobahn? So wäre jedenfalls die
Kompatibilität gewährleistet mit anderen tags wie via=autostrada und
rue=autoroute, die die Leute dann vermutlich ebenfalls taggen würden.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de