[Talk-de] wie machen die das?

Tobias Knerr osm at tobias-knerr.de
Sa Nov 3 18:12:04 UTC 2012


Am 03.11.2012 12:44, schrieb Sven Geggus:
> Ich bin es ehrlich gesagt langsam leid Postings in der Art "Google
> kann das und das, warum können wir das nicht" zu lesen.

Und ich bin es leid, dass eine Frage, ein Bugreport oder ein
Featurerequest als dreiste Forderung oder persönliche Kränkung
aufgefasst wird.

> Freie Software entsteht in der Regel dann, wenn jemand etwas selbst
> braucht, programmiert und freundlicherweise unter eine freie Lizenz
> stellt. Ggf, auch dann wenn jemand als Auftragsarbeit freie Software
> neu- oder weiterentwickeln darf.

Ja, es gibt den klassischen "scratch your own itch"-Entwickler. Aber das
ist sicher nicht die einzige Motivation für die unbezahlte Entwicklung
an Open Source. Die meisten bauen nämlich gerne auch Features in ihre
Programme ein, die _andere_ benötigen.

Das betrifft nicht mal nur Software: OSM würde wohl überhaupt nicht in
der heutigen Form existieren, wenn jeder nur seinen Eigenbedarf decken
würde. Ich brauche eigentlich keine Karte von meiner eigenen Stadt: Da
kenne ich mich aus. Ich brauche eine Karte von _deiner_ Stadt.

Ich werde jedenfalls weiterhin darauf hinweisen - durch Diskussionen in
Listen und Foren, Taggingvorschläge oder auf anderem Wege - wenn ich mir
bestimmte Daten in OSM wünsche, sei es als Mapper, Kartennutzer oder für
meine Entwicklungsarbeit. Und das, obwohl mir klar ist, dass wir alle
diese Daten in unserer Freizeit erfassen und nicht auf Bestellung
ausrücken müssen.

Umgekehrt hoffe ich, dass Nutzer mir auch weiterhin mitteilen, wenn sie
ein Feature in Programmen vermissen, die ich entwickle. Wie die Mapper
entscheide zwar auch ich letztlich selber, ob ich meine Freizeit dann
dafür einsetze. Aber Ideen, Anwendungsszenarien und Wünsche sind immer
willkommen.

Gruß,
Tobias




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de