[Talk-de] Demo mehrsprachige Karte

Jochen Topf jochen at remote.org
Fr Nov 30 17:18:15 UTC 2012


On Fri, Nov 30, 2012 at 05:37:37PM +0100, Gerrit wrote:
> Am 30.11.2012 15:38, schrieb Jochen Topf:
> >Ich arbeite an einer mehrsprachigen Karte, also einer Karte auf der Du, der
> >User, einstellen kannst, in welcher Sprache die Namen erscheinen sollen.  Unter
> >http://mlm.jochentopf.com/ gibts jetzt eine Demo. Die Tiles für diese Demo
> >werden auf tile.openstreetmap.de gerechnet als Software kommt der Mapquest
> >Render Stack mit einigen Änderungen von mir zu Einsatz. Du kannst jede
> >beliebige Sprache oder Sprachkombination auswählen.
> >
> >Dies ist nur eine Demo-Seite, sie kann manchmal langsam sein oder auch garnicht
> >funktionieren. Probierts aus und sagt mir, was Euch gefällt und was Euch nicht
> >gefällt.
> >
> >Mehr über dieses Projekt unter
> >http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Multilingual_maps_Wikipedia_project
> >
> >Jochen
> Wow, echt super.
> So etwas habe ich mir schon immer für OSM gewünscht (und es sogar
> mal als Vorschlag geschrieben). Da muss ich dir wirklich aus
> vollstem Herzen meinen Dank aussprechen.
> 
> Da jetzt die Beschriftungen ja anscheinend dynamisch generiert
> werden, hätte ich aber direkt einen Vorschlag (beim normalen OSM ist
> das leider auf taube Ohren gestoßen): Einige Sprachen würden besser
> mit einer anderen Schriftart aussehen.
> 
> Ich sehe das im Moment für den Raum Japan, Korea, Taiwan, China: Die
> normale OSM-Schrift hat dort nur chinesische Zeichen, was das ganze
> in Japan etwas hässlich macht (Das Problem jetzt genauer auszuführen
> ist etwas schwierig, aber es sieht wirklich hässlich aus :D Wer
> interesse hat, hier ist ein ausführlicher Wikipedia-Artikel zu dem
> Problem http://de.wikipedia.org/wiki/Han-Vereinheitlichung).
> 
> Naja, jedenfalls, wäre es vielleicht möglich, bei dem name:ja-Feld
> eine japanische Schriftart zu benutzen und bei name:ko eine
> koreanische? Für Chinesisch müsste ich noch mal gucken, das ist
> vielleicht name:zh-TW und name:zh-CN, aber da muss ich noch mal
> recherchieren. Aber das „wichtigste“ ist im Grunde erst einmal
> name:ja.
> 
> Wäre das vielleicht möglich? Ich würde mal nach einer guten
> Open-Source-Schriftart für Japanisch suchen, falls Möglichkeit an
> Umsetzung besteht.

Abhängig davon, welches "name:*"-Tag verwendet wurde, die Schriftart anders zu
setzen, wäre sehr aufwändig. Dazu müßte man komplett neue Styles und Layer für
jede Sprache anlegen. Das kostet viel Aufwand in der Pflege der Styles und
Aufwand beim Rendern.

Wenn man sowas machen will, dann müßte man den Mapnik erweitern, dass Fonts
dynamisch anhand von Daten aus der Datenbank gesetzt werden können oder sowas.
Wobei man dann immernoch im Datenbank-Query irgendwie rausfinden muss, welcher
Font denn nun zum Einsatz kommen soll.

Das erscheint mir recht schwierig bzw. aufwändig umzusetzen.

Wenn es nicht abhängig vom Tag entschieden werden muss, sondern nur anhand der
Unicode-Zeichen, dann wäre das machbar. Im Moment verwende ich den Deja Vu Font
und wenn der ein Zeichen nicht hat den Unifont. Da könnte man schon z.B. einen
dritten Font dazwischen tun, der für bestimmte Zeichen, die in Deja Vu nicht
sind und die in Unifont nicht gut aussehen, bessere Glyphen hat.

Jochen
-- 
Jochen Topf  jochen at remote.org  http://www.remote.org/jochen/  +49-721-388298




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de