[Talk-de] Open Data für Geobasisdaten in Baden-Württemberg

Martin Trautmann traut at gmx.de
Mo Apr 8 08:05:34 UTC 2013


On 13-04-08 9:54, Joachim Kast wrote:

> Das Problem ist, dass die Daten nach etlichen Verwaltungsreformen von
> den unteren Vermessungsbehörden gepflegt werden. Das LGL hat kaum
> Möglichkeiten, die zuständigen Behörden, die natürlich wenig Geld und
> Personal haben, zu einer fristgerechten Pflege der fehlenden und
> unvollständigen Daten zu bewegen.

Ich habe keine Erfahrung mit den "unteren Vermessungsbehörden". Da die
automatischen Liegenschaftsbücher (ALB, ATKIS usw.) aber überall
gepflegt werden müssten sollte das ganze nur eine Export-Abfrage sein.

Siehe z.B.
<http://www.lv-bw.de/lvshop2/ProduktInfo/geodaten/hauskoordinaten/hauskoordinate_3.htm>
- die Hauskoordinaten werden bundesweit vermarktet und wären speziell
für uns interessant. Eine exportfähige Teilmenge davon sind aber die
Straßenlisten, die genau jene Daten enthalten wie die veröffentlichten.

> Ich werde die Straßenlisten bei meinem Vortrag "Offene Geodaten – was
> machen wir jetzt damit?" diesen Donnerstag entsprechend erwähnen.
> 
> http://www.rtg.bv.tum.de/index.php/en/fortbildungsseminar/programm
> (Session 7)

Und was machen wir damit?
Hauptzweck der Straßenlisten für die OSM ist die Prüfung auf
Schreibfehler und Vollständigkeit.

Nochmals besser sind Hauskoordinaten, mit denen man einerseits die
Vollständigkeit der Straßenlänge besser prüfen kann, andererseits auch
gleichnamige Straßen in einer Gemeinde besser unterscheiden kann und
zusätzlich die Möglichkeit des Routings bis zum Zielpunkt gewinnt.

Was noch?

Schönen Gruß
Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de