[Talk-de] Tags für die grüne Welle

Eckhart Wörner ewoerner at kde.org
Mo Feb 11 07:37:44 UTC 2013


Hallo Martin,

ein paar technische Kommentare.

Am Samstag, 9. Februar 2013, 21:22:47 schrieb Martin Schafran:
> Für eine Fahrbeziehung (relation mit members from, via, to), die am Montag zw. 
> 6 und 20 Uhr 35 sek. grün und 50 sek. rot ist.

"rot" ist als "nicht grün" definiert, enthält insbesondere auch gelb?

> glosa:timing:conditional=35,50 @ MONDAY @ (06:00-20:00 UTC)

*seufz* Nachdem wir so erbittert um ein geeignetes Tagging-Schema gekämpft haben, müssen wir es nicht gleich wieder verwässern. Also:
glosa:timing:conditional=35,50 @ (Mo 06:00-20:00)
Wieso du UTC-Zeiten verwenden willst, ist mir auch schleierhaft. UTC ist fast schon ein Garant dafür, dass das Tagging daneben geht.
(Abgesehen davon werden Ampeln zumindest in meiner Gegend nicht in UTC-Zeiten gesteuert und schalten Sommer wie Winter um 22:00 ab.)

> glosa:timing:conditional=15,20,25,25 @ MONDAY @ (06:00-20:00 UTC)

Analog oben:
glosa:timing:conditional=15,20,25,25 @ (Mo 06:00-20:00)

> Die Ampeln bzw. Fahrbeziehungen müssen untereinander synchronisiert werden, 
> dazu dient eine Zwischenzeitenmatrix (inter_green_matrix).
> Die ist hier etwas anders definiert als in der Verkehrstechnik und zwar so:
> Fahrbeziehung 1 schaltet um 0 auf Grün, Fahrbeziehung 2 schaltet auf Grün um 
> 23.

Für mich ist eine Zwischenzeitenmatrix etwas ganz anderes, vielleicht sollte man hier einen anderen Begriff verwenden?

> Die Zwischenzeit ist also 23. Voraussetzung ist gleiche Umlaufzeit.
> Das ist eine Relation mit zwei Fahrbeziehungen (Relationen) als members. Die 
> erste ist die Referenzrelation und die zweite ist
> die referenzierte Relation.
> 
> glosa:inter_green:conditional=23 @ MONDAY @ (06:00-20:00 UTC)

Analog oben:
glosa:inter_green:conditional=23 @ (Mo 06:00-20:00)

Meiner Meinung nach ist die Anzahl der Relationen auch unnötig hoch. Für eine Straße mit 10 Ampeln hintereinander, die synchronisiert sind, brauchst du 19 Relationen. (Pro Ampel mindestens eine, und 9 Stück für die Abhängigkeiten.)
Alternative aus meiner Sicht wäre, alle 10 Ampeln in *eine* Relation zu stecken:

Rolle | Member
------+----------------
0     | Ampelrelation 1
23    | Ampelrelation 2
48    | Ampelrelation 3
48    | Ampelrelation 4
...

> Um über verkehrsabhängige Ampeln bescheid zu wissen werden Ampelknoten mit 
> tags versehen
> 
> glosa:control_procedure=phase_adaptation,green_extension
> oder
> glosa:control_procedure=adaptive

Wieso sollen hier plötzlich die *Knoten* getaggt werden? Sinnvoller sind die Tags doch an den entsprechenden Relationen.

Eckhart




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de