[Talk-de] Foto-/Bilder-Server?

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Fr Feb 15 11:46:57 UTC 2013


Am 15. Februar 2013 11:23 schrieb Peter Czaja <pczaja at gmx.de>:
> Erfahrungsgemäß ist ein ab und zu beim Mappen per Kamera auftauchendes
> Problem, daß Hausbesitzer ablehnend reagieren, wenn man beispielsweise
> das Haus fotografiert, um die Hausnummer abzulichten. Fast immer kann
> man mit den Leuten nett reden. Wenn man im Lauf des Gesprächs erwähnt, dass
> man für Openstreetmap unterwegs ist, werden die häufig hellhörig:
> "Openstreetdingens.. das kenn' ich. Nee, das erlaube ich nicht." Ihr wisst,
> was gemeint ist.
> Dann muss man wieder erklären, daß das Foto nur für die persönlichen Notizen
> ist -- und sowieso nicht hochgeladen wird. Ansonsten löscht man
> halt in Anwesenheit des Beschwerdemenschen das Foto von der Kamera und
> macht eine handschriftliche Notiz.


mache ich prinzipiell nicht, Bilder löschen (wobei ich schon darauf
achte, nicht aus Versehen Passanten großflächig abzubilden). Es ist
nicht verboten, Häuser zu fotografieren und die ins Internet zu
stellen (und das zurecht).


...
> alle okay. Aber was ist mit Passanten, Häuserfronten usw.?


Häuserfronten geniessen keinerlei Persönlichkeitsrechte oder
Privatsphäre. Solange man die Sachen vom öffentlichen Straßenland aus
fotographieren kann ist das rechtlich kein Problem. Auch bei
GoogleStreetview ist es eine "freiwillige" Geste von Google, bestimmte
Häuser zu verpixeln, einen Rechtsanspruch gibt es nicht dafür
(Stichwort Panoramafreiheit).


> Wenn sowas implementiert wird hängt da also vermutlich der schon
> bekannte Rattenschwanz dran:  Bilder reviewen, Gesichter verpixeln,
> Beschwerde- und Löschanträge verwalten und ausführen. Und zurecht.


Gesichter verpixeln ist m.E. nicht nötig, ggf. auf Antrag (wird aber
kaum passieren, höchstens mal im Einzelfall), solange die Personen nur
Beiwerk sind. Wir sind nicht Google, wenn wir so was machen ist kaum
zu erwarten, dass das genug Aufmerksamkeit erlangt um die
Öffentlichkeit zu erregen (und wenn wider erwarten doch ist das
publicity).

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de