[Talk-de] Naturtrails in OpenStreetBugs

Masi Master masi-master at gmx.de
Mo Mai 6 17:41:53 UTC 2013


Am 06.05.2013, 17:56 Uhr, schrieb Ronnie Soak  
<chaoschaos0909 at googlemail.com>:

>> Außerdem finde ich nicht unbedingt, dass ein highway=path +
>> foot=designated somit zum highway=footway wird. Das eine ist eine
>> Beschränkung (foot=*), das andere eine Wegeigenschaft (footway). Der Weg
>> sollte im footway-Fall auch für Rollstuhlfahrer, Roulator u.ä. geeignet  
>> ist.
>>
>>
> Das eben nicht. Zumindest schien hier Konsens zu herrschen, das
> highway=footway eben doch nichts anderes als eine Kurzschreibweise für  
> die
> access-tags ist. Das hat also mit Eignung nichts zu tun, sondern nur mit
> offizieller Nutzungserlaubnis. Also: foot=designated NUR bei blauem  
> Schild.
> Wenn blaues Schild, dann KANN auch highway=footway. Es folgt: wo
> foot=designated da kann auch highway=footway.
> Weder wheelchair noch Rolatoren (für die ich gar kein tag kenne) sind
> access tags. Das steht auch so auf der access=* wiki-Seite. Wheelchair=*
> beschreibt eben eine Eignung, kein rechtliches Gebot.

Ok, laut Wiki ist es eine Kurzschreibweise. Nur logisch ist es nicht!
Die anderen highway Typen stehen ja für den Weg an sich, Verkehrsbedeutung  
und ggf. Ausbauzustand, und weniger für access-Regeln. Warum muss das bei  
foot-, cycle- und bridleway anders sein? Ich würde nicht versuchen,  
überall access-Tags zu implizieren. Während es bei highway=motorway  
vielleicht Sinn macht, ein minspeed=* oder ein foot=no zu implizieren, da  
es bei ALLEN Autobahnen so ist, macht es zB bei "Radwegen" keinen Sinn,  
denn es gibt Radwegen in den verschiedensten Arten und Ausbaustufen, auch  
bei Fußwegen. (Aus diesem Grund würde ich etwa auch bei allen Radwegen ein  
oneway=* setzen, da beides etwa gleich häufig vorkommt, und man von keinem  
Standard ausgehen kann, wie bei Straßen.)
Ich fänd' es besser, wenn path die Grundform des schmalen Weges (kein  
2-spuriger Verkehr möglich) ist, der dann bei Bedarf als foot- oder  
cycleway die Wegart genauer spezifizieren kann.

Gruß
Masi

P.S.:
Meine Sichtweise der Radwegarten ist sicher von den abenteuerlichen  
Radwegführungen in DE sowie Fußgänger, Autos, Bordsteinen, Mülltonnen usw.  
auf Radwegen beeinflusst :-\
In anderen Ländern ist das vielleicht anders, so dass dort ein Weg +  
bicycle=designated auch wirklich ein "Radweg" ist.




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de