[Talk-de] ID Editor zerstört mit einem Klick tagelange Arbeit.

Simon Poole simon at poole.ch
Do Mai 9 15:17:48 UTC 2013


Es gibt dazu schon einen uraltes Ticket von mir
https://github.com/systemed/iD/issues/299

Das Problem war und ist also bekannt.

Simon

Am 09.05.2013 16:58, schrieb Peter Wendorff:
> Hi.
>
> Das Problem ist wohl noch niemandem bei iD aufgefallen vor dir - oder
> niemand - dich eingeschlossen - hat es als Fehler erkannt und den
> Entwicklern mitgeteilt.
>
> Ich hab das mal für dich (..., uns und alle anderen Mapper) gemacht:
>
> https://github.com/systemed/iD/issues/1458
>
> Diese Fehler zu finden nachträglich, wenn sie durch irgendjemanden mal
> gemacht wurden, dürfte schwierig sein - wenn nicht jemand eine
> Auswertung darüber fährt (in Changesets erkennen, wenn die
> node-reihenfolge eines Weges umgekehrt worden ist).
>
> Was Relationen angeht:
> Multipolygone werden direkt unterstützt - allerdings gibt es keinen
> Hinweis darauf, wenn man nur auf den Umriss klickt, man muss auf die
> Fläche klicken.
> Wie das bei anderen Relationstypen aussieht, hab ich jetzt aber auch
> noch nicht ausprobiert.
>
> Gruß
>
> Peter
>
> Am 09.05.2013 16:17, schrieb Tirkon:
>> Ich habe wegen meiner Kritik an Potlatch schon vor einiger Zeit von
>> Richard einen Rüffel einstecken müssen. Ich habe daher um des Friedens
>> willen das Ganze auf sich beruhen lassen. Der ID-Editor verschärft
>> dieses Problem IMHO jetzt nochmals. 
>>
>> Eines vorab: Ich schätze Richards großen Einsatz für OSM. Aber was die
>> Meinung über die Sicherheitsmaßnahmen in Editoren gegen
>> unbeabsichtigte Zerstörungen an der Datenbank angeht, gehen die
>> Meinungen auseinander. Daher bitte ich um Drittmeinungen: 
>>
>> In ID ist es durch die umringenden Icons jetzt für Anfänger noch
>> einfacher als in Potlatch, versehentlich etwas zu löschen oder die
>> Fahrtrichtung umzudrehen - mit entsprechenden Folgen für alle forward
>> und backward Angaben. Diese Fehler sind zudem z.B. für maxspeed nur
>> durch intensivste Analyse und eigentlich nur durch vor-Ort Recherche
>> wahrnehmbar und korrigierbar. Da nimmt man Arbeit und Kosten auf sich,
>> um ein kilometerweites Netz abzufahren und maxspeed detailliert zu
>> dokumentieren - und dann so ein Editor. Wisst ihr einen anderen Weg
>> für den Mapper, solche Umkehrfehler wahrzunehmen, ohne das Netz erneut
>> abzufahren?
>>
>> Auch bei Relationen kommt keinerlei Warnung bei Löschen eines
>> Teilstückes. Auch hier: Es kostet große Mühen, eine lange
>> Fahrradroute, Grenze oder gar Europastrasse in eine Relation zu
>> bekommen. Hier wird stunden- oder tagelange Arbeit mit einem Klick
>> kommentarlos zerstört. Auch diese Fehler sind für Andere kaum
>> wahrnehmbar. Das Ganze wird mit dem Argument getan, dass man Anfängern
>> entsprechende Fehlermeldungen nicht zumuten kann. 
>>
>> So etwas demotiviert Mapper, die sich dem Maintaining eines Bereiches
>> verschrieben haben - insbesondere dann, wenn sie auf mehrere zig
>> Quadratkilometer die einzigen dauerhaften Mapper sind.
>>
>>
>> _______________________________________________
>> Talk-de mailing list
>> Talk-de at openstreetmap.org
>> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de