[Talk-de] Neuling braucht Hilfe - Gebäude zeichnen nach Luftbilder

Alexander Zwezich alexander.zwezich at googlemail.com
Mo Mai 13 17:44:14 UTC 2013


Super danke Leute.

Das muss ich wirklich erstmal verdauen.
Deswegen denke ich das ich wirklich erst einmal KLEIN anfange mit paar
Gebäuden.
Danach erst wirklich nach und nach mehr machen und ergänzen.

PS wenn ich Fragen haben werde, frage ich mal :D

Mit freundliche Grüßen

Alexander


Am 13. Mai 2013 18:56 schrieb Michael Reichert <nakaner at gmx.net>:

> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
> Hash: SHA1
>
> Hallo Alexander,
>
> Am 13.05.2013 17:40, schrieb tumsi:
> > Am 13.05.2013 16:53, schrieb Alexander Zwezich:
> >> Könnt Ihr mir auch paar Tipps geben wie ich es am besten auch
> >> machen kann, damit man es auch für die Zukunft richtig hat und
> >> nicht in paar Monate komplett ummodeln braucht?
> >
> > Die anderen beiden haben ja schon einiges gesagt. Vielleicht noch
> > ein paar Tipps aus eigener Erfahrung, falls sie Dir nicht schon
> > bekannt sind: - Die Editoren (alle?) besitzen eine Funktion um
> > gezeichnete Kantenzüge rechtwinklig zu machen und Gebäude sind sehr
> > häufig rechteckig :-)
>
> in JOSM die Taste Q
>
> > - Das JOSM-Plugin BuildingTools vereinfacht das Zeichnen von
> > Gebäuden noch einmal.
>
> Ich empfehle außerdem in JOSM die Installation des Plugins
> utilsplugin2. Es ist bei Reihenhäusern nützlich. Zuerst zeichnet man
> ein Rechteck um den ganzen Block, dann setzt man mit A Punkte an die
> Stelle, an die zwei Häuser aneinander grenzen (Doppelklick, damit man
> auf der Grenze keine Linie zeichnet!). Nun markiert man zwei
> gegenüberliegende Punkte und drückt Alt+X. Das Gebäude wird geteilt.
> Wenn man den ganzen Block geteilt hat, markiert man alle Gebäude und
> macht sie mit Q gemeinsam rechtwinklig. Du wirst sehen, dass es einen
> Unterschied macht, ob man mehrere zusammenhängende Gebäude auf einmal
> orthogonalisiert oder einzeln Haus für Haus.
>
> Am 13.05.2013 16:53, schrieb Alexander Zwezich:
> > ich liebe das OSM Projekt und verfolge es schon sehr lange, nun
> > wollte ich auch bisschen aktiv werden nachdem ich mit erschrecken
> > feststellen musste wie schlecht die Gebäude in unserer Gegend
> > kartografiert (hoffe das ist der richtige Ausdruck) sind.
> >
> > Sehr viele Gebäude sind dort durch ein Rechteck dargestellt. Sehr
> > viele Gebäude sind nicht mal erfasst oder flasch dargestellt z.B.
> > EIN Gebäude (Schule) durch mehrere aneinander gereite
> > Rechtecke!!!!
>
> Bei derart grob erfassten Gebäuden kann es zum Teil ein Mehrfaches
> länger dauern, die bestehenden Gebäudeumringe zu korrigieren als
> einfach die schlechten Gebäude zu löschen und neu zu zeichnen. Löschen
> und neu Zeichnen ist eigentlich nicht so schön, weil dann die Historie
> des Objekts verloren geht. Wenn man dadurch aber die Hälfte oder noch
> mehr Zeit spart, finde ich das Löschen und neu Zeichnen legitim.
>
> Es kann sein, dass die grob erfassten Gebäude aus der Zeit vor dem
> letzten Update der Bing-Bilder stammen. Vor dem (je nach Region) 22.
> August 2012 bzw. 21. November 2012 gab es in weiten Teilen
> Deutschlands nur diese schlechten Bilder:
> http://www.openstreetmap.org/?lat=47.783235&lon=11.832251&zoom=18&layers=M
> (Miesbach in Oberbayern)
> Die daraus erfassten Gebäude waren sehr grob. Ich habe damals auf das
> Abzeichnen von solchen Bildern verzichtet, weil für mich das nur ein
> Pixelbrei war. In JOSM kannst du anhand der Versionsgeschichte
> ermitteln, wann ein Punkt/Linie/Relation eingetragen wurde:
> 1. In JOSM in der linken Werkzeugleiste auf das blaue Buchsymbol klicken.
> 2. Ein Objekt markieren.
> 3. Im rechten Teil des Fensters unter "Versionsgeschichte" auf
> "Anzeigen" klicken. Der Button "Anzeigen" erscheint erst, wenn du mit
> der Maus im Versionsgeschichte-Frame bist. Diese Funktion der
> verschwindenden Buttons kannst du unter Bearbeiten -> Einstellungen ->
> Verhalten und Aussehen -> "Dynamische Schaltflächen in Seitenmenüs"
> ändern.
>
> Sind in deinem Gebiet eigentlich Adressen erfasst? Wenn sie als Node
> erfasst sind, kannst du sie an das Haus übertragen. Strg+C zum
> Kopieren, Strg+Shift+V zum Einfügen der Tags des kopierten Objekts. Es
> bietet sich hier an, die Tastenkombinationen für Kopieren und Einfügen
> zu ändern (Bearbeiten -> Einstellungen). Ich habe I (wie Input) und O
> (wie Output) gewählt, da die beiden auf der Tastatur nebeneinander liegen.
>
> Beachte jedoch, dass es Fälle gibt, in denen es nicht angebracht ist,
> die Adressdaten an den Gebäudeumring zu hängen. Das ist z.B. bei
> Gebäuden der Fall, die zwar baulich ein einziges Gebäude sind, aber
> mehrere Eingänge mit verschiedenen Hausnummern haben. [1]
>
> Ich will mit meinen Hinweisen zu den Adressen keine Endlos-Diskussion
> hier auf der Liste lostreten. Die gab es hier und im Forum schon ein
> paar mal.
>
> Viele Grüße
>
> Michael
>
> -----BEGIN PGP SIGNATURE-----
> Version: GnuPG v1.4.12 (GNU/Linux)
> Comment: Using GnuPG with Thunderbird - http://www.enigmail.net/
>
> iQEcBAEBAgAGBQJRkRsOAAoJEO7A7cvElxjaDrAIALsWhe1dPPiZjWZ6ftiFlFOx
> 36LpJmXCZoNUeVcauWCA+st6mjiobiaOkINIyzFudVNta+vHEbcN3iWa6HW3MEhL
> x3Nxel51eaR7LE/iWg96SqwHNy6zAgjDJqtR3t3C0VG4fIiSa+dQ0U8QRMyZL7kI
> yabaLUO+S/sNA+0acqvyodQd83fyyXy5+ljTbisZ9VzkOmv8Nie/zTqqU2EuCw9R
> MJ3jen6U8rpjQ1udYyNEoQmizBz7q3v/pP0Xm0usgL9T7mLyuTOV1Z4jKAbQSaGG
> vipB5HXP7kC7qoUhPg7EnrlRvag5GnoqXXgIGcoI6nFnJxLzRL5zbpMzAIcIcTQ=
> =R853
> -----END PGP SIGNATURE-----
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de