[Talk-de] Ferienhaussiedlung

Ronnie Soak chaoschaos0909 at googlemail.com
Di Mai 14 14:44:52 UTC 2013


> >
> > Also recreation hat nichts mit Sport zu tun. Ein recreation_ground ist
> eine
> > oeffentliche Gruenflaeche.
>
> mach einfach mal in Google ne Bildersuche "recreation" und eine "recreation
> ground" und sieh Dir die Ergebnisse an...
>

Die Wikipedia hingegen erwaehnt sports gerade einmal im ganzen Artikel [1].

>
>
> m.E. ist residential und z.B. auch industrial (sowohl Gewerbe als auch
> Industrie) sehr allgemein und verdiente eine weitere Untergliederung (mit
> subtags) auch abseits von Ferienunterkünften.
>

+1
Ich bin auch eher fuer 'verfeinern' statt 'untergliedern'.

>
>
>
> > Also ich habe bei einer Eingruppierung unterhalb landuse=residential so
> > meine Bauchschmerzen.
> > residential homes sind Wohnhaeuser. Nicht nur mein Sprachempfimnden
> sondern
> > auch der (deutsche) Gesetzgeber sieht eben insbesondere in der
> > Dauerhaftigkeit
> > der Benutzung die Definitionsgrenze fuer das 'wohnen' und macht dir
> > vielfaelltige Vorschriften wenn es um das Bau-, Nutzungs- und
> Residenzrecht
> > geht.
> >
>
>
> es ging ja um Schweden ;-)
> zugegebenermaßen darfst Du in Deutschland im Aussenbereich (BauGB §35)
> überhaupt nicht bauen (Bestandsschutz gilt aber) oder wohnen.
>

Das schwedische Baurecht entzieht sich leider meiner Kenntnis. Da muesste
man auf talk-se mal fragen.
Das deutsche BauNVO unterscheided sogar zwischen Wochenendhaeusern und
Ferienhaeusern. [2],
nennt aber beides zusammengefasst "Sondergebiete, die der Erholung dienen"
(nebebei bemerkt eine nahezu woertliche Uebersetzung von "recreational
grounds").

Eine solche Nutzung kann von der zustaendigen Gemeinde imho durchaus auch
im Aussenbereich genehmigt werden.


>
>
> es kam ja auch der Vorschlag alotments, aber da darfst Du nicht mal eine
> Nacht übernachten normalerweise. Eine Ferienwohnung dient nunmal dem
> "wohnen", aber eben temporär.
>

"Wohnen" wird halt, wie so vieles, vom Gesetzgeber anders definiert als vom
allgemeinen Sprachgebrauch.
Uebernachten ist nicht wohnen. Und wie unter [2] beschrieben machen
Dauerhaftigkeit und sogar wechselnde Nutzer einen Unterschied.


So, und jetzt genug der Kuemmelspalterei und zurueck zum tagging.

Gruss,
Chaos

[1] http://en.wikipedia.org/wiki/Recreation
[2] www.gesetze-im-internet.de/baunvo/__10.html



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de