[Talk-de] building=yes vs. building=residential

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Do Mai 16 12:32:50 UTC 2013


Am 16. Mai 2013 13:42 schrieb Falk Zscheile <falk.zscheile at gmail.com>:

> Wie soll es sonst auch Entwicklung geben? Es kann nicht sein, dass eine
> (noch so dürftige) Definition im englischen Wiki dass Maß aller Dinge ist.
> Es gibt unterschiedlich große Communitys in den einzelnen Ländern.
> Entsprechend unterschiedlich schnell entwickelt sich das Taggingschema. Es
> macht wenig Sinn etwas zur Norm zu erklären, wo sich die Community nicht so
> dynamisch entwickelt wie in Dt. Damit bremst man Entwicklungen im Projekt,
> von denen später auch andere Länder profitieren könnten.
>



Das englische Wiki ist allerdings nicht das Wiki zum Mappen in England,
sondern die internationale und allgemein gültige Version, abgestimmt
zwischen allen Mappern weltweit (idealerweise ;-) ). Das deutsche Wiki ist
auch nicht in erster Linie das Wiki zum Mappen in Deutschland sondern das
Wiki zum Mappen für alle, die zwar deutsch aber nicht so gut Englisch
können.

Wie sollte es denn eine konsistente Entwicklung oder auch nur eine halbwegs
einheitliche und vergleichbare Karte geben, wenn in jedem Land eigene
Regeln unabhängig vom Rest aufgestellt werden?

Wenn man gerne die Normen oder Definitionen zum Mapping und Tagging
anpassen will, sollte man das durch Diskussion auf talk bzw. tagging
machen, natürlich gerne auch nachdem man sich bereits lokal geeinigt hat.
Irgendwie sollte die Information fließen. Dazu ist es nicht erforderlich,
dass alle Englisch sprechen, es reicht im Prinzip schon ein des Englischen
Mächtiger in der Community, der die lokalen Ergebnisse weiterleitet und
Rückmeldungen der anderen Mapper aus der internationalen Ebene wieder
zurückspielt. Genau das passiert aber nicht so oft.

Gruß Martin



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de