[Talk-de] Wir sind doch nicht bei Wikipedia-de

Falk Zscheile falk.zscheile at gmail.com
Fr Mai 31 08:17:37 UTC 2013


Am 31. Mai 2013 02:18 schrieb Tobias Conradi <mail.2012 at tobiasconradi.com>:

> 2013/5/30 Falk Zscheile <falk.zscheile at gmail.com>:
> >> @tobias
> > Ich kann verstehen, das du dich ungerecht behandelt fühlst. Jeder hat
> schon
> > mal das eine oder andere frustrierende Erlebnis im Wiki gehabt.
> Ja, frustrierend war das wirklich.
>
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Special:Contributions/Tobias_Conradi
> Zwei Artikel angelegt, in einem drin herumgelöscht, der andere komplett
> weg.
>
> Nach ~60h habe ich meine Tätigkeit für Dokumentation im OSM-Wiki
> eingestellt.
>
> > Aber bitte
> > verstehe auch, das andere hier nachhaken und versuchen den Sachverhalt
> > aufzuklären bzw. besser zu verstehen.
> Wen meinst Du?
>

Wenn jemand auf deine Beschwerde hin schreibt:
"> Du nutzt das Wiki als privaten Notizzettel / Bug Report" dann ist das
seine Beweisführung, denn er hat sich offensichtlich die Mühe gemacht,
etwas zu recherchieren. Dann ist es zumindest unhöflich ihm nur zu
antworten:
"Beweisführung?" Denn damit weißt du alles pauschal zurück und stößt so
Personen, die sich der Problematik annehmen (wollen) vor den Kopf. Richtig
wäre gewesen zu fragen "An welcher Stelle habe ich denn nur Notizen
hinterlassen, die für andere nicht nützlich sind?" oder "Was ist an XYZ
eine persönliche Notiz, die für keinen anderen nützlich sein soll?" Dann
hätten auch spätere Leser etwas von dem Verlauf des Threads.

Bitte bedenke, dass hier viele mitlesen, die unter Umständen helfen wollen,
aber nicht auch noch Lust haben zu recherchieren, was vorgefallen ist.

Solch kurze Pauschalantworten werden in Fachkreisen "unsubstantiiertes
Bestreiten" genannt, weil pauschal zurückgewiesen wird, ohne etwas neues zu
den Umständen beizutragen.


> - René Kirchhoff mit "Wo ist dein Problem? ... Willst du uns damit
> sagen, dass du nicht in der Lage bist"
> - Ronnie Soak mit "Du nutzt das Wiki als privaten Notizzettel ..."
>
> > Deine Kurzkommentare mit denen du den
> > Ball wieder von dir wegzuspielen versuchst und der aus meiner Sicht
> > aggressive Grundton
>
> @aggressive Grundton
>
> 08:36, 26 September 2012 Giggls (Talk | contribs) . . (912 bytes)
> (-278) . . (gröbsten Unsinn entsorgt)
>

Das war nicht richtig und nicht der Umgangston, den wir uns bei OSM
wünschen. Auf der Liste lesen aber vorwiegend Personen, die am eigentlichen
Streit nicht beteiligt waren. Sie mit einem ähnlich aggressiven Grundton
einzudecken, wie es dir (leider) widerfahren ist, haben diese Mitleser als
unbeteiligte nicht verdient. Davon abgesehen ist es natürlich auch keine
gute Taktik ein Gespräch zu führen, von dem man tatsächlich Lösungen
erwartet.

Um es bildlich auszudrücken: Im Nadelwald ist dir ein Ast auf den Kopf
gefallen und jetzt verfluchst du dafür den Laubwald.

>
> >sind für alle Interessierten wenig hilfreich.
>
> Wieso kannst Du eine Aussage für alle Interessierten treffen? Weißt Du
> etwa wer hier alles mitliest? Oder wer über das Pipermail-Archiv auf
> den "Wir sind doch nicht bei Wikipedia-de"-Thread stößt?
>
> Vielleicht finden einige Interessierte meine wie auch immer
> grundgetönten Aussagen ja doch hilfreich, schließlich haben sie ja
> einige Äusserungen von Drittpersonen hervorgerufen.
>

Das kann natürlich sein. Nach dem bisherigen Verlauf des Threads maße ich
mir dennoch an, die Lage richtig eingeschätzt zu haben :-) und
prognostiziere, dass der Thread für dich und andere nicht hilfreich sein
wird, aber zumindest sehr lehrreich ...

Gruß, Falk



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de