[Talk-de] St.-ZickeZacke-Str.

Andreas Dommaschk unnoetige_mails at gmx.de
Mi Feb 5 15:27:38 UTC 2014


Hallo,

das Problem wird sich nicht einfach aus der OSM-Welt schaffen lassen. 
Viele Mapper orientieren sich halt an der gerenderten Hauptkarte von OSM.
Das bedeutet das sie keine Trennung machen zwischen den Daten die sie 
eintragen und dem was später daraus gemacht wird.  Es wird also immer 
irgendwo jemand geben
der z.B. St. statt Sankt in den name-Tag schreibt.
Hier sollte aus meiner Sicht gleich der Editor mit eingebunden werden. 
So das Abkürzungen nur begrenzt möglich sind.

Ich bin der Meinung in den Name-Tag sollte immer die Größte Schnittmenge 
des Names eingetragen werden.
Ein Programm (Navigation,Karte, usw.) am Ende der Auswertungskette 
sollte in der Lage sein daraus auch Abkürzungen ableiten zu können.
Als Bsp. Google ... man kann nach St. oder Sankt suchen und die Orte 
werden gefunden.

Ich wage mich mal weit aus dem Fenster und sage das kaum ein Entwickler 
mehr als den name-Tag auswertet.
Denn welchen Namen sollte man denn anzeigen oder nutzen wenn da noch 
loc, reg, long, short,offizial usw. steht. ?
Da mache ich doch meinen Suchalgorithmus robuster gegenüber Abkürzungen. :)
Auch ist es einfacher den regionalen Bezug herzustellen. Wenn ein Sankt 
abhängig von der Region/Land/ usw. vllt. anders abgekürzt wird.

Hier hilft nur das man dem einfachen Mapper immer wieder erklärt, dass 
das der name-Tag den vollständigen Namen enthält.
Nur das wird auf Dauer sich verbreiten und zu einer allgemein gültigen 
Regel übergehen.
Das hinzufügen von weiteren Tags zum beschreiben der Schreibweise einer 
Straße bringt aus meiner
Sicht kein Mehrwert an Informationen und wird evtl. nirgends ausgewertet.
Dann habe ich fünf name-Tags für eine Straße und habe als Anfänger keine 
Ahnung was ich eintragen soll.

Aber vllt. kommt ja in Sachsen jemand auf die Idee auch die Lautschrift 
der regionalen Aussprache der Straßennamen mit aufzunehmen. ;)

Andreas



Am 05.02.2014 15:20, schrieb Falk Zscheile:
> Mir ist schon klar, wie vermutlich jedem, der diesen Thread
> mitverfolgt hat, dass die Langform in irgend einer Form mit an den way
> muss. es ist absolut überzeugend, dass sich aus einer Langform besser
> Abkürzungen generieren lassen, als umgekehrt. Der Streit geht darum,
> ab die Langform in name gehört oder in long_name. Also ob
> long_name=value mit name=value identisch ist. Ich und einige andere
> bestreiten das, die Martins und andere befürworten es. Da das name-Tag
> also auch in Zukunft unterschiedlich gehandhabt wird darf der
> Auswerter raten, was er da vor sich hat: Den Langnamen, den
> Schildnamen, den Straßenlistennamen ... Und nein, man kann und sollte
> unsere Daten nicht nur Karten rendern, obwohl -- vielleicht taugen sie
> doch nicht zu mehr, weil der ursprüngliche Informationsgehalt nicht
> vollständig bei der Reinterpretation der Daten wieder hergestellt
> werden kann :-/
>
> Gruß Falk
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de