[Talk-de] Wald aufteilen um Namen anzuzeigen?

Michael Reichert nakaner at gmx.net
Fr Feb 28 11:56:34 UTC 2014


Hallo Bernhard,

Am 27.02.2014 23:44, schrieb Bernhard Weiskopf:
> Das zusammenhängende Naherholungsgebiet „Käfertaler Wald“
> http://osm.org/go/0DwVt4CE-?m= ist untergliedert in vier Teile (Käfertaler
> Wald, Herrschaftswald, Sandhofer Wald und Neuwald), die bis jetzt mit „area
> = yes“ eingetragen sind, nun aber nicht mehr angezeigt werden. Außerdem
> laufen breite Schneisen (Autobahnen) durch, aber nicht an den Grenzen der
> einzelnen Wälder.
> 
>  
> 
> Muss man den Käfertaler Wald jetzt aufteilen in viele Wälder und die
> zusammengehörenden Teile mit Relationen wieder zusammenfügen oder die
> Autobahnen über Relationen herausnehmen oder gibt es eine einfachere Lösung,
> dass die Namen der Wälder wieder angezeigt werden?

So wie es jetzt gemappt ist, ist es IMHO Mappen für den Renderer.

http://www.openstreetmap.org/way/195283394
Dieser Way hat folgende Tags:
area 	yes
name 	Erholungsgebiet Käfertaler Wald
note 	landuse = recreation_ground
operator 	Stadt Mannheim

Ways, die nur ein area=yes und ein name=* haben, sind für eine
Geodatenbank (OSM ist eine Geodatenbank und KEINE KARTE!) Fehl am Platz.
Solche Eintragungen erwarte ich eigentlich nur von iD-Newbies.

Wie auch viele andere hier, finde ich es sehr gut, dass so ein
Mapping-for-the-renderer-Schrott nicht mehr gerendert wird. Endlich!

Wenn du möchtest, dass der Käfertaler Wald wieder gerendert wird, musst
du ihn so eintragen, wie es gute fachliche Praxis ist.

Für den gesamten Käfertaler Wald legst du ein Multipolygon an, das aus
zwei outer-Inseln besteht – eine nördlich der A 6, eine südlich davon,
ggf. noch weitere Inseln, falls es zwischendrin breite Schneisen durch
Straßen/Stromleitungen/... gibt. Das Multipolygon trägt die Tags

type=multipolygon
landuse=forest
name=Käfertaler Wald

Die einzelnen Untereinheiten (Neuwald usw.) trägst du als geschlossene
Ways mit folgenden Tags ein:

place=locality
name=Neuwald

area=yes ist unnötig.

Alle anderen outer- und inner-Ways, die keine andere Bedeutung haben
(also keine Waldlichtungs-Wiese o.ä. sind), bekommen keine Tags (von
einem "note=Multipolygon! Bitte nur mit JOSM bearbeiten!" abgesehen).

Wenn zwei Untereinheiten aneinander grenzen, aber keine Schneise
dazwischen ist, solltest du an dieser Stelle nicht zwei outer-Ways des
Multipolygons dieselben Nodes nutzen lassen. Dann wäre das Multipolygon
nämlich ungültig/kaputt.

Wenn du es sehr ordentlich machen möchtest, kannst du bei aneinander
grenzenden Untereinheiten auch wie bei den Admin-Grenzen die
Untereinheiten als Multipolygone eintragen. Das wäre der aus technischer
Sicht schönste und ordentlichste Ansatz.

Viele Grüße

Michael


-- 
Per E-Mail kommuniziere ich bevorzugt GPG-verschlüsselt.

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 901 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20140228/d90d77dc/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de