[Talk-de] barrier= e.g. bollard / ohne access

Mark Obrembalski mark at obrembalski.de
So Jul 13 18:34:05 UTC 2014


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

On 13.07.2014 18:54, Florian Lohoff wrote:
> 
> Hi, wie sollten eigentlich barrier=bollard (nur ein beispiel f�r
> ein barrier) ohne z.b. foot=yes/bicycle=yes bewertet werden?
> 
> Irgendwie f�nd ich es ja schön wenn die regel w�re das ein barrier 
> immer die Verkehrsarten listed die erlaubt sind/bzw physikalisch
> durch gehen.

Man muss ja unterscheiden zwischen dem, was physikalisch geht, und
dem, was erlaubt ist. Ein Poller sperrt normalerweise die Durchfahrt
für mehrspurige Fahrzeuge, vielleicht auch für breite Motorräder,
physikalisch. Radfahrer und Fußgänger kommen normalerweise problemlos
durch. Manchmal stehen Poller so, dass sie auch Radfahrer stören
(kommt dann auch auf die Fahrkünste des Radfahrers an), manchmal so,
dass auch ein Auto noch vorbeifahren kann.

Auf das, was erlaubt ist, hat ein Poller hingegen üblicherweise keine
direkte Wirkung. Er ist kein "Durchfahrtsverbot für mehrspurige
Fahrzeuge" und seine Aufstellung auch normalerweise keine
Widmungsbeschränkung. Umgekehrt kann natürlich ein Weg mit Poller auch
für Radfahrer und/oder Fußgänger verboten sein. Häufig wird ein Poller
freilich an einer Stelle stehen, wo auch eine Strecke oder ein Gebiet
beginnt, wo bestimmte Fahrzeuge verboten sind.

Das access-Tag sollte m.E. nur für die Darstellung der rechtlichen
Situation benutzt werden - so steht es auch im Wiki. Insofern finde
ich es eher unglücklich, access-Tags überhaupt im Zusammenhang mit
"barrier=bollard" zu benutzen, selbst wenn er mit dem Beginn eines
"Sperrgebiets" zusammenfällt. Auf welcher Seite des Pollers das
"Sperrgebiet" liegt, erkennt man sicher wohl nur durch das Tagging der
angrenzenden Wege oder Flächen. Dann ist es aber eigentlich nicht
nötig, die Information noch mal unvollständig am Poller anzubringen.

Ein Tag, das die physikalische Sperrwirkung eines Pollers beschreibt,
gibt es m.W. nicht.

Ich würde also regelmäßig

a) davon ausgehen, dass man zu Fuß und mit dem Fahrrad oder Mofa an
einem Poller vorbeikommt, mit Fahrzeugen von Autobreite aber nicht und
dass man für Motorräder oder schmale mehrspurige Fahrzeuge (z.B.
dreirädrige Fahrräder) nichts Sicheres sagen kann.

b) mich für die Frage, was erlaubt ist, nicht auf die Angaben beim
Poller verlassen, sondern auf die bei den Wegen, die an ihn angrenzen.

Gruß,
Mark

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.11 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Thunderbird - http://www.enigmail.net/

iQIcBAEBAgAGBQJTwtEcAAoJEBrjxFVQEkD/yVoP/3eFIRBfi3xdScinQrJcwITB
cubRfh/Zlu9K1FRP6SUgZ/W7IdQrIdCw9MxaNEcuJguN1SdQQY+bj0Kk05Ycr92F
fg+JPZd+TbnAd+FfiUefhVq03v+7bq934DLufXGVlQqZDd2PfCLyqcNjhEum1PNd
blgR42cJU6DjMB1TpR3t4sbI7m9Tm5GtYGO/8z8ni0JIcjeJl0sWRGyy6P0nRlTl
FLqHWXXIzE+lbIZL2gHfm9zcq/n4y5I0NtXkb6Gv72Fq2LuY/e4JsOk0LOYqoYb9
qjgomJtt67uW/Ip/nKbwYSPdOC4b7Rn9iM9hA5wEj6AR90EgKoZaBp3ol3cRZMM0
E/jvr/3A8WZ9sYexEs5STF9L+IuqC8rQxcZYlnxafCkDbvsLhIjvhfqcHEboaLqu
M1vdGV2gAPIyJN1YHHw3g55PdNGT0mpPpAjiGID1dvX5RkzeNnulqBySkyDckpHv
TQblpV+7Sq3eEtrsNUcksXiRhMJJFuk/B4Y64kma1i2cMSrcLyuCWR4r74thDOI3
qQCdWpZzXArR5CCW9SCUdEcbLarR4MrdbARMh6ntkhJfGsbVcKt+OpFX4lDOKD8V
NkGMGBIiGe+KFE0rWnrMS03hiRkENs8Jw3yN/r/3nQlv2pnai8ExSrclifcCuhcL
r/1O2ZFuuQPI0JDCGdta
=/Kku
-----END PGP SIGNATURE-----




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de