[Talk-de] Rettet die Kleingarten-Wegenamen

Wolfgang Hinsch osm-listen at ivkasogis.de
Mo Mai 19 00:14:33 UTC 2014


Am Sonntag, den 18.05.2014, 21:45 +0200 schrieb Jan Tappenbeck:
> Hallo Wolfgang,
> 
> ich weiß einfach nicht, warum Du immer wieder gegen die Namen in den 
> Kleingärten bist. Wenn es Dich für Deine Karten stört, dann rechne diese 
> doch mit einer Datenbankfunktion raus....

Blödsinn. Du solltest eigentlich wissen, dass ich das auch ohne deinen
Rat machen würde, wenn es mir darum ginge.

Ich bin nicht gegen Namen in Kleingärten, sondern will nur die
Phantasienamen örtlicher Kleingärtner (und Vergüngungsparks etc.)
eindeutiger von den offiziellen Namen unterscheiden können. Im Moment
sieht es so aus, dass in Aufbereitungen für das Routing alle Namen
innerhalb Kleingärten entweder rausgeschmissen werden müssen, egal ob
sie offiziell sind oder nicht, oder es kommt zu umfangreichen
Auswahllisten. Wenn die Kleingärten die gleiche PLZ haben, hilft auch
eine Auswahlliste nicht weiter, kennt man die PLZ nicht, ist man
aufgeschmissen. Ein Taxifahrer schmeißt nach so einer Erfahrung
OSM-Karten sofort über Bord. Das halte ich für unbefriedigend.


> Solange nicht anderer Missbrauch des Namen-Tags bereinigt ist sollten 
> man sich an den Laubenpiebern nicht vergreifen.
??

>  Möchte nur die Benennung 
> der Bushaltestellen am Hamburger ZOB anführen. Die ersten 10-20 Straßen 
> in alphabetischer Reihenfolge für HH sind die Haltestellen dort.

Wenn es dich stört (und falsch ist), ändere es. Nicht meine Baustelle.
Und OT.

> 
> Die Frage nach der Benennung der offiziellen Straßennamen ist wer diese 
> durchführt. Bei städtischen Straßen ist das zwangsläufig die öffentliche 
> Verwaltung. Wie ich schon in dem Posting im Forum geschrieben habe 
> (http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=22750 - hier ging es 
> mal wieder um die KLG-Parzellennummern die einige stört und nun 
> gnadenlos auf die schnelle und ohne offizielle Abstimmung umgestellt 
> wurden. Wo sind die Wächter über die Tags und Massenedits??) gibt es in 
> der offiziellen Liste der Hansestadt Lübeck Wege in den Kleingärten 
> (Beispiel Parade 1-7 u.a.http://www.openstreetmap.org/?way=35050005) die 
> ich nur durch Zufall in einem Kleingartengelände gefunden habe.

Genau. Der Auswerter für die Navigation kann nur alle Wege im
Kleingarten rausschmeißen oder mit mit einem Auswahlmenü für 20 Wege
kommen, weil die Blumennamen so gerne vergeben werden. Deinen
offiziellen Wegnamen im Kleingarten findet in beiden Fällen kaum einer.

> 
> Was ist mit den Wegen im Forst und im Feld - denen kann ich nicht 
> ansehen, ob diese offiziell sind und dennoch schreibe ich diese in OSM 
> rein. Genauso verhält es sich mit den Klg-Namen.

Auf den ersten Blick kannst du es nicht sehen, richtig. Schreib ihn
ruhig rein. Wenn weitere Erhebungen ergeben, dass er nicht offiziell
ist, kann er immer noch auf ein passenderes *_name-tag verschoben
werden.


Ich könnte übrigens auf meinem Grundstück meine Wege mit
"Mönckebergstraße", "Heidenkampsweg" oder ähnlichem benennen, einen
Pfahl reinrammen und mit einem Holzschild beschriften. Anschließend "On
The Ground" mappen. Viel Spaß.

Was machen wir eigentlich, wenn tatsächlich irgendwelche Spaßvögel auf
so eine Idee kommen? Das klingt jetzt vielleicht unwahrscheinlich, aber
dem einen oder anderen "Oberförster" würde ich so was schon zutrauen.

> 
> Wenn es einem um die Mehrfachnennung von Namen geht, dann gibt es 
> sicherlich auch Orte, entstanden aus Zusammenlegungen, wo die Dorfstraße 
> mehrfach vorkommt.

Ich weiß, dass in Meck-Pomm wegen einer Zusammenlegung von Gemeinden
ganz genau die "Dorfstraße" umbenannt wurde, um doppelte Straßennamen zu
vermeiden. In einigen Ländern ist das sogar im Gesetz so vorgesehen, lt.
entspr. Postings hier. Ob das im Meck-Pomm gesetzlich erzwungen wird,
entzieht sich meiner Kenntnis. Vernünftig ist es auf jeden Fall.

> 
> Auf der anderen Seite ist OSM doch ein Projekt das für die breite Masse 
> und will sich von den anderen abheben.

Genau. Im Moment hebt es sich dadurch von anderen ab, dass ich mit
meinem Nüvi mit der Garmin-Karte eine Rosenstraße in Hamburg finde. Mit
der OSM-Karte finde ich mit demselben Gerät 9 verschiedene Rosenstraßen.
Ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Jetzt frage mal, warum kein
Autohersteller OSM-Karten in sein Navi einbaut.

>  Jeder hat andere Interessen - den 
> einen interessieren die Wege und den anderen die anderen. Bei einem 
> Besuch bei den Kleingärtnern war man begeistert das mal einer die Wege 
> alle erfaßt hat.

Wieder nicht zuende gedacht. Mapnik könnte bei fehlendem name-Tag auf
das nächstliegende ausweichen.

>  Ich finde es schon sch... genug das durch den o.g. 
> Massenedit plötzlich all die mühsam erfaßten Parzellennummern 
> rausradiert wurden. Das steht noch auf einem anderen Blatt und wird bei 
> uns Thema auf dem nächsten Stammtisch sein......
> 

eben, anderes Blatt.

> Also "Rettet die Kleingarten-Wegenamen"

Unsinn, die will niemand rausschmeißen. Oder sollte sich das nur auf
Mapnik beziehen (für den Renderer... ?)

Die Mehrheit bei OSM geht im Moment den Weg, das Name-Tag zu verwenden.
Die Mehrheit der Navi-Hersteller geht den Weg OSM nicht zu verwenden...

Gruß, Wolfgang






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de