[Talk-de] Tagging von Bächen als waterway=ditch

Michael Paulmann Michael.Paulmann at hft-stuttgart.de
Di Aug 4 13:05:20 UTC 2015


Sag das mal den Leuten die in 25 Jahren dort mappen wo Flüsse und Seen renaturiert werden. Nach der Definition ist das dann ja Künstlich.

Also könnte man fast sagen das es in Deutschland keine natürlichen Gewässer mehr gibt.

Oder?

Gruß

Paulest

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Norbert Kück [mailto:osm at nkbre.net] 
Gesendet: Dienstag, 4. August 2015 14:56
An: talk-de at openstreetmap.org
Betreff: Re: [Talk-de] Tagging von Bächen als waterway=ditch

Hallo,

am 04.08.2015 um 14:02 schrieb Michael Paulmann:
> Ja aber halt mal, dann müssen wir jetzt erstmal klären was denn nun 
> als Entwässerungsgraben zu taggen ist, denn ich kenne mindestens einen 
> Bach der nie ein Bach war sondern immer ein Entwässerungsgraben und 
> jetzt aufgrund von Umweltschutzmassnahmen wie ein Bach aussieht.
> Wie taggt man denn das?

§ 3 Wasserhaushaltsgesetz
"Für dieses Gesetz gelten folgende Begriffsbestimmungen:
...
4. Künstliche Gewässer
    von Menschen geschaffene oberirdische Gewässer oder Küstengewässer; 5. Erheblich veränderte Gewässer
    durch den Menschen in ihrem Wesen physikalisch erheblich veränderte
    oberirdische Gewässer oder Küstengewässer; ..."

Ergo:
Ein natürlich gestaltetes von Menschen geschaffenes Gewässer ist ein künstliches Gewässer, ein durch den Menschen in seinem Wesen physikalisch erheblich verändertes Gewässer jedoch nicht.

Gruß
nk

_______________________________________________
Talk-de mailing list
Talk-de at openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de