[Talk-de] Tagging von Bächen als waterway=ditch

Harald Hartmann osm-talk-de at haraldhartmann.de
Do Aug 6 05:49:19 UTC 2015


Aber was bleibt dann einem "unerfahrenen" Mapper noch, wenn nicht mal  
die QA tools "richtig" funktionieren? Und ist es dann überhaupt ein QA  
tool?

Gut aus eigener Erfahrung weiss ich natürlich auch, dass man bestimmte  
QA Themen sehr mit Vorsicht betrachten sollte.

In letzter Zeit habe ich vermehrt mit Osmose gearbeitet und dort - wie  
auch bei anderen QA Tools - sollte man vielleicht noch deutlicher/mehr  
auf die Kategorien hinweisen:
* Fehler: wirklich einfach nur falsch
* Warnung: da könnte etwas falsch sein, muss aber nicht
* Nice-to-have: da könnte man noch was verbessern

Mir fehlt größtenteils auch eine ausführliche Erklärung, WARUM  
bestimmte Sachen als "Fehler" erkannt wurden und dann v.a. auch eine  
Best-Practice Beschreibung, wie man diesen "Fehler"  
korrigieren/verbessern kann.

z.B. Osmose - bridge structure missing ... WTF ... aber über einen  
halben Tag damit verbracht mir sämtliche Artikel bzgl. bridge im Wiki  
durchzulesen um es vielleicht zu verstehen, was Osmose da von mir  
wollte ... um dann auch noch herauszufinden, dass eine (Autobahn)  
Brücke gleich nebendran diesen Fehler nicht hatte, weil sie ein paar  
Meter kürzer war und damit unter eine gewisse Längen-Schwelle gekommen  
ist, wo eben structure keine Rolle mehr gespielt hat (zumindest für  
Osmose) *grummel*

Zitat von Martin Koppenhoefer <dieterdreist at gmail.com>:

> sent from a phone
>
> gerade als unerfahrener Mapper sollte man QA tools sehr vorsichtig  
> verwenden, längst nicht alles ist falsch was die als verdächtig  
> anzeigen...
>
>
> Gruß
> Martin
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de







Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de