[Talk-de] Offene Geodaten in Sachsen - Bitte noch abwarten

Joachim Kast osm-ml at dd1gj.de
Sa Feb 13 08:21:46 UTC 2016


Dieser Beitrag wurde auch im Forum [1] veröffentlicht


*** Bitte Edit-Sperrfrist bis 19.02.2015 14:42 Uhr MEZ beachten ***

Zu Jahresbeginn hat der den Staatsbetrieb Geobasisinformation und
Vermessung Sachsen (GeoSN) vier INSPIRE-konforme Datensätze unter der
Datenlizenz Deutschland 2.0 (Namensnennung) freigegeben [2].

Es handelt sich um die Rohdaten von
- Flurstücken
- Adressen (Hauskoordinaten)
- Verwaltungseinheiten
- Geografischen Bezeichnungen

Bemerkenswert sind die maschinenlesbaren Hauskoordinaten, die wir in OSM
sehr gut gebrauchen können. Für mich persönlich ist das die größte
Überraschung, denn in der freien Wirtschaft wird für deren
Nutzungsrechte viel Geld bezahlt. Mitte des Jahres sollen u.a. noch
maschinenlesbare Hausumringe sowie WM(T)S DOP hinzukommen.

Da die verwendete Lizenz aufgrund der Vererbungsproblematik der
Namensnennung zu unserer Teilnehmervereinbarung leider inkompatibel ist,
habe ich sofort nach passenden Nutzungsrechten nachgefragt. Vorgestern
erhielt ich folgende Antwort:

-----

Verwendung der freigegebenen INSPIRE-konformen Datensätze; Az.:
42-2910.90/14

auf Ihre Anfragen vom 12. bzw. 19. Januar 2016 zur Verwendung der
freigegebenen INSPIRE-Datensätze der GDI Sachsen durch OSM teilen wir
Ihnen mit, dass die Daten gemäß der vergebenen Datenlizenz Deutschland –
Namensnennung 2.0 uneingeschränkt genutzt werden dürfen. Die o. g.
Datensätze sind als open data erklärt und mittlerweile im GovData-Portal
Deutschland recherchierbar, auch um die breite Nutzung dieser Daten z.
B. durch die OSM Community zu fördern.

Bezüglich des anzubringenden Quellenvermerks liegt es beim Nutzer – je
nach Produkt und Besonderheit der jeweiligen Verwendung – eine geeignete
Stelle zu identifizieren und die entsprechende Kennzeichnung vorzunehmen.

Für eine über die Lizenz hinausgehende ergänzende Erklärung des GeoSN
zur Nutzung der Daten sehen wir daher kein Erfordernis.

-----

Diese Antwort erinnert mich sehr an Baden-Württemberg, wo die
veröffentllichten Daten [3] zwar unter inkompatiblem CC-BY stehen, aber
der Minister per Presseerklärung [4] die OSM-Nutzung gestattete.

Da es gestern Abend in kleinem OSM-Kreis nicht eindeutig klar war, wie
die obige Antwort zu interpretieren ist, habe ich gestern nochmals lange
mit dem Leiter der Koordinierungsstelle GDI Sachsen telefoniert:

GeoSN hat sich nach langer interner Diskussion dazu entschlossen, nach
und nach fast alle Vermessungsdaten als Open Data bereitzustellen.
Einige Datensätze bedürfen jedoch noch einer Änderung des
Vermessungsgesetzes. Daher möchte man derzeit keine zusätzlichen
Nutzungsbedingungen schriftlich fixieren. In Anerkennung der bisherigen
beachtlichen Leistungen der OSM-Community wurden die Datenlizenz und
ihre Ausführungsbestimmungen genauestens durchleuchtet und GeoSN bietet
uns in Anlehnung an Baden-Württemberg die Auslegung "eine geeignete
Stelle zu identifizieren" an. Wir sollen hier (oder im Forum) darüber
diskutieren und GeoSN liest mit.

Daher auch die auf meiner Idee beruhende Sperrfrist bis nächsten
Freitag, um in Ruhe darüber zu nachzudenken. Wenn jemand zu früh [5]
loslegt, werde ich bei der DWG die temporäre Sperrung seines Accounts
bis zu diesem Zeitpunkt beantragen.

Das Land Sachsen hat ebenfalls bis dahin Zeit, der OSM-Nutzung der
bereitgestellten Daten ausdrücklich zu widersprechen. Meine Kontaktdaten
sind den Behörden bekannt.

In einem anderen Thread, also bitte hier nur die Juristerei, sollte
diskutiert werden, wie wir technisch mit diesem Datenschatz umgehen
werden, damit kein Chaos entsteht.

Joachim

[1] http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=53639
[2]
http://www.gdi.sachsen.de/inhalt/info/bericht/160108/160108.html]freigegeben
[3]
http://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/07_Produkte_und_Dienstleistungen/Open_Data_Initiative/index.html
[4]
https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unser-service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/amtliche-geodaten-werden-kostenlos-zur-verfuegung-gestellt-1/
[5]
http://www.der-postillon.com/2014/12/studie-neun-von-zehn-mannern-bollern-zu.html



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de