[Talk-de] Flächen/Wege // Trolling in changesets

Florian Lohoff f at zz.de
Mi Apr 4 06:07:26 UTC 2018


On Tue, Apr 03, 2018 at 12:59:36AM +0200, Frederik Ramm wrote:
> Hi,
> 
> On 04/02/2018 12:03 AM, Florian Lohoff wrote:
> > ich habe vor ein paar Wochen angefangen in meinem Dunstkreis
> > (Ostwestalen-Lippe) Systematisch alle "verklebten Flächen und Wege"
> > aufzulösen. 
> 
> Eigentlich hatten wir diesbezüglich immer eine Art "Waffenstillstand" -
> wer neu mappt, sucht sich aus, welchen Stil er möchte, und wer eine
> Gegend "generalüberholt", kann das vielleicht auch tun, aber "ent-kleben
> um des Ent-klebens willen", d.h. wenn gar keine neue Information
> dazukommt ausser dass halt ent-klebt wird, das sollte man nicht tun, das
> gibt nur Stress (denn jemand anders könnte mit gleichem Recht wieder
> "ver-kleben").

Für mich ist die Auswertung so 2 Aspekte:

- Zum einen will ich entdecken wo jemand anfängt neue verklebungen
  einzuführen, absichtlich oder unbeabsichtigt. Die schreibe ich dann
  an.

- Zum anderen ist das ein schöner Hint wo man mal hin gucken kann. Denn
  die stellen die ich gerade damit finde sind oft Jahrlang ungepflegt. 
  Aus Bing mal riesige Flächen übernommen nur damit die Karte endlich
  eine andere Hintergrundfarbe bekommt.

Wenn ich da was auf mache endet das meistens in einer Stundenlangen 
Aufräumaktion mit Verkleinerung der Landuses. Korrektur der Lage und
Topologie. Dann plumpsen da noch so 10-20 Bugs raus mit dingen die sich
aus den Luftbildern nicht klären lassen.

Und man findet halt auch nur beim Entkleben schon Tonnen an Bugs. Wo
dadurch das das jetzt 10 Jahre da so rumgelungert hat diverse Mapper
einfach drüber oder daneben die selben dinge noch einmal eingezeichnet
haben weil eben kein Objekt mit der Form da war. Doppelt und Dreifache
Gebäude, Tracks, Hauszufahrten weil die eben mit beliebigen Flächen
verbunden, deformiert wurden und dann erneut eingezeichnet.

Um es polemisch auszudrücken: Das Verkleben ist die erste Zigarette die
jemand auf den Boden fallen lässt und wenn man nur lange genug wartet
liegt da irgendwann eine halbe Wohnungseinrichtung daneben.

Ich habe auch das Gefühl wenn dann erstmal so das "Chaos" Einzug
gehalten hat und da so 10-20 Flächen und Wege wild über, unter und
nebeneinander entstanden sind und alles irgendwie so semi miteinander
verbunden ist und Sinnfrei überlappt dann traut sich da keiner mehr dran. 
Da kommt keiner und versucht das a la Sisyphos auseinander zu klamüsern.
Manchmal hilft halt nur ein "beherztes Delete" und neu machen. 

Ich sehe das so ein bischen als eine fatale Entwicklung bei OSM. Es gibt
stellen da traut sich keiner mehr dran. Die Neumapper aus Unwissenheit
kleben noch zeugs dran und drüber. Sobald man verstanden hat was das
alles ist geht der Durchschnittsmapper da nicht mehr dran - Sowas finde
ich schade und ich empfinde das aufräumen als chance für neue mapper.

Flo
-- 
Florian Lohoff                                                 f at zz.de
             UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 833 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20180404/eac53d1b/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de