[Talk-de] Illegale Feuerstelle

Andreas Frey freyandreasj at gmail.com
Mo Dez 3 21:31:25 UTC 2018


Hallo, 

die Diskussion kreist aktuell sehr intensiv um die Feuerstelle an sich. 

Dabei gibt es noch eine andere Betrachtungsweise, die vielleicht hilft die Diskussion wieder auf konstruktive Bahnen zu lenken:

In den meisten Waldgebieten ist das *anzünden* eines Feuers nicht erlaubt bzw. genehmigungspflichtig. Es gibt jedoch Personen die grundsätzlich eine Genehmigung haben (oder auf Antrag erhalten können) trotzdem ein Feuer zu entzünden. (Bsp §41 Landeswaldgesetz Baden-Württemberg)

Also: 
legal oder illegal ist der Akt des Feuer-Machens und weniger die Feuerstelle an sich.

Unter Umständen weiß der Beschwerdeführer, welcher sich bei der DWG gemeldet hat, gar nicht ob derjenige welcher an der betreffenden Stelle ein Feuer entzündet hat, dafür eine Genehmigung hatte oder nicht.  

Sachliche Grüße, 
Andy


> Am 03.12.2018 um 21:35 schrieb sepp1974 at posteo.de:
> 
> Am 03.12.2018 20:53 schrieb Rolf Eike Beer:
>> Am Montag, 3. Dezember 2018, 18:05:45 CET schrieb L. Rose:
>>> On 3 December 2018 11:18:17 CET, Florian Lohoff <f at zz.de> wrote:
>>> Sehe ich genauso! Ich denke, wir sind uns alle einig, dass wir als
>>> OSM-Community nicht möchten, dass an einer illegalen Feuerstelle Feuer
>>> gemacht wird.
> 
> Es ist mir ganz ehrlich gesagt ziemlich egal, ob jemand an einer "illegalen" Feuerstelle ein Feuerchen macht oder nicht. Meine Prioritäten liegen da auf einer anderen Ebene. Waldbrandgefahr ja/nein, Feuerstelle vernünftig gesichert und beaufsichtigt ja/nein, tatsächlich nur ein Feuerchen gemacht oder irgendwelchen Mist verbrannt ja/nein, etc. Also so pauschal möchte ich das nicht verallgemeinert wissen aber darum geht es hier nicht.
> 
>>> Wenn die Feuerstelle entfernt wird, liegt es für den nächsten
>>> Nahe, sie wieder hinzuzufügen (vielleicht kennt er die Rechtslage auch gar
>>> nicht). Wenn wir sie dagegen dalassen und als illegal markieren, kommt
>>> keine auf die Idee, neue, "schlechte" Daten in die Datenbank einzutragen.
>>> Und sie dient kann als Orientierungspunkt etc. dienen.
>>> Wenn die Karte die Illegalität nicht deutlich macht,
> 
> Es ist nicht Aufgabe der Karte, Legalität oder Illegalität darzustellen!
> 
>>> ist das Problem der
>>> Darstellung, nicht der Datenlage. Durch Löschen bekämpfen wir sonst nur die
>>> Symptome, nicht das Problem. Das ist zumindest meine Meinung :)
>> Die Meinung teile ich. Wir sollten die Tags in einer Art und Weise mit einem
>> Prefix "unbrauchbar" machen, so dass es nicht gerendert wird. Im Editor wird
>> der Punkt dann sichtbar, auf der Karte verleitet er niemanden zu irgendetwas.
>> Eike
> 
> Was soll das? Das ist doch wieder nur eine Wertung. Es geht um die Darstellung der Realität und nicht darum, legale Dinge darzustellen und illegale Dinge zu erfassen, aber unsichtbar zu machen. Es ist jeder verdammt nochmal selbst dafür verantwortlich, was er tut oder läßt und nicht Aufgabe von OSM, irgendwem Regeln erklären zu wollen, auf deren Einhaltung man sowieso keinen Einfluss hat. Was macht Ihr an einem See, an dem das Baden durch irgendwelche Angelfreunde untersagt ist - den See verstecken damit niemand auf den Gedanken kommt, da rein zu hüpfen?
> 
> Blödsinn!
> 
> Gruß Sepp
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de