[Talk-de] Rein unterirdische Gebäude?

sepp1974 at posteo.de sepp1974 at posteo.de
Mi Dez 12 06:08:29 UTC 2018


Hallo Roland,

m.M.n. wird building immer wieder und gern in diesem Zusammenhang falsch 
übersetzt. building steht für Bauwerk und für Gebäude. Im deutschen gibt 
es für beide zwei unterschiedliche Begriffe und von der Qualifikation 
ist ein Gebäude immer erstmal auch ein Bauwerk, wobei ein Bauwerk aber 
nicht zwingend ein Gebäude sein muss. Auch im Wiki liegt zu beiden 
Begriffen die Bedeudung viel zu sehr auf dem Gebäude im Sinne von Haus 
als auf dem "übergeordneten" Bauwerk. (Ich hab's erst letztes Wochenende 
versucht, durch ne kleine Änderung deutlicher zu machen) Selbst ein 
Fahrsilo, der ja nur aus aufgestellten seitlichen Betonelementen 
besteht, i.d.R. kein Dach hat und in seiner Gesamtheit befahrbar ist, 
verdient richtigerweise den Tag building=yes. M.M.n. ein 
Übersetzungsproblem aufgrund Anzahl der verwendeten Begriffe - es gibt 
sprachlich wesentlich mehr "Gebäude" als "Bauwerke" obwohl es anders 
herum korrekt wäre. (Deepl kann das halt nicht und die wenigsten machen 
sich darüber tatsächlich auch mal Gedanken)

Selbstverständlich sehe ich ein Parkhaus (unabhängig vom Begriff des 
Parkhauses) als Bauwerk und als Gebäude per Definition. Niemand schreibt 
vor, dass ein Gebäude sichtbar ab Ebene 0 erkennbar sein muss. Ich 
vermute, dass für den Renderer gataggt wurde, weil dieser mit Ebene <0 
nicht klar kommt?

Also building=yes, building=parking, layer=-1 oder tiefer sind definitiv 
gerechtfertigt.

Gruß Sepp

Am 12.12.2018 05:12 schrieb Roland Olbricht:
> Hallo zusammen,
> 
> aus der Changeset-Diskussion
> https://www.openstreetmap.org/changeset/64670512
> ist die Frage aufgekommen, ob eine Tiefgarage schon ein Gebäude
> darstellt, wenn die Zufahrt an einer Seite ebenerdig ist.
> 
> Erschwerend kommt hinzu, dass der Betreiber die Tiefgarage "Parkhaus" 
> nennt.
> 
> Von der Lage her gibt es rund um das historische Bahnhofsgebäude die
> Bahngleise auf der einen Seite und einen neu angelegten
> Bahnhofsvorplatz mit Busbahnhof auf der anderen Seite. Diese sind
> zueinander ebenerdig. Das Gelände südlich des Bahnhofs liegt viel
> höher, das Gelände nördlich des Bahnhofs viel tiefer. Dementsprechend
> ist die Nordfront des Verteilgeschosses unter dem Bahnhofsvorplatz und
> der Tiefgarage sichtbar.
> 
> Da der Fußgängerdurchgang zwischen Bahnhofstunnel und Innenstadt somit
> ebenerdig ist, bildet dies auch die dominante Verkehrsachse.
> 
> Allerdings haben wir vergleichbare Situationen auch bei Bahndämmen in
> Köln Hbf, Essen Hbf, Frankfurt Ostbahnhof und Berlin-Friedrichstraße.
> Dort sind die Bahndämme mit Stützmauern ja ebenfalls kein Gebäude.
> 
> Ich wäre daher an Rückmeldung interessiert, wie andere die Situation
> einschätzen. Insbesondere: Gibt es eine sinnvolle Lösung, 3D-Mapping
> an solchen Hanglagen durchzuführen?
> 
> Viele Grüße,
> 
> Roland
> 
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de