[Talk-de] access tag validator?

Florian Lohoff f at zz.de
Sa Mai 5 14:16:51 UTC 2018


Hola,

On Sat, May 05, 2018 at 03:08:42PM +0200, Martin Koppenhoefer wrote:
> sent from a phone
> 
> > On 5. May 2018, at 12:15, Florian Lohoff <f at zz.de> wrote:
> > 
> > highway=* access=no
> >        -> IMHO nicht in der StVO zu Beschildern

> es gibt ja nicht nur die StVO, die gilt nur im öffentlichen
> Straßenraum und vielleicht noch auf Supermarktparkplätzen und so, aber
> ein access=no kann sich durch ein beliebiges vollständiges Verbot des
> Betretens ergeben, auf Wegen, in Gefahrenbereichen, auch auf
> ehemaligen Straßen, z.B. durch polizeiliche Anordnung etc. (z.B. nach
> einem Erdrutsch gefährlich geworden). Da wird man sich in jedem Fall
> mehr erwarten dürfen als nur ein Schild, z.B. eine
> Absperrung/Zaun/Straßenblockade etc.

Wie oft kommt das vor? Wieviele dieser Straßen kennst du? Die auch
langfristig existieren? 

Ich kenne da gerade keine - Habe aber im Umkreis von 15km 20-40 Wege die
mit access=no getagged sind. Das kann IMHO nicht sein. Meistens
ist es dann das Zeichen 250 am Waldeingang oder ähnliches. Sollte halt
ein vehicle=no sein.

Und auch Private Wege irgendwo halte ich ein access=no für falsch.
Irgendwer wird das doch nutzen dürfen oder? private? customer?
destination?

Das problem ist das access tags hat viel als "Gefühlte access tags"
verteilt werden. Da ist das Schild ziemlich egal - man tagged halt
mal so wie man meint.

Ein Schild "Privatweg" wird dann als "access=private" übersetzt was
ich für weit her geholt halte. Damit ist ja erstmal nur klar das
der Straßenunterhaltungspflichtige nicht mehr die öffentliche Hand ist
und ggfs jemand anders haftet. Ob ich da rein oder durch darf sagt das
erstmal gar nicht. Wenn da ein "Durchfahrt verboten" steht könnte man
da ein vehicle=destination interpretieren. Der Postbote und
Besucherverkehr wird da sicherlich rein dürfen.

Auch gerne genommen ist alle service/driveways noch mit einem
"access=private" zu beglücken. Halte ich jetzt auch für weit hergeholt.
Damit darf am Ende nicht einmal der Postbote da rein. Für mich ist
ein service per definition keine öffentliche Straße, schon gar nicht
für Durchgangsverkehr - da erübrigt sich dann das tagging.

Es gibt da so viele spannende dinge zu entdecken. Es mag die 5 fälle
geben wo das passt. Wenn man aber sich das mal strukturiert ansieht muss
man feststellen das das ziemlich mit der Gießkanne verteilt wird, oft
scheinbar nach dem motto "viel hilft viel".

Flo
-- 
Florian Lohoff                                                 f at zz.de
             UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 833 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20180505/02eea4f9/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de