[Talk-de] railway=crossing für Straßenbahnen auf Straßen

r.elbing r.elbing at gmx.de
So Sep 29 07:55:32 UTC 2019


Hallo Samuel,
die Frage, ob bei railway=tram Kreuzungspunkte mit highways als crossing bzw. level_crossing zu markieren sind, habe ich mir auch schon gestellt. In den Wikiseiten zu diesen Attributen habe ich keine Ausnahme für den Fall railway=tram gesehen. 
An der Darstellung im OSM-Carto-Stil würde ich es aber nicht festmachen, denn der Renderer könnte ja level_crossing im Falle von railway=tram unterdrücken. Es ist für mich nur Anlaß, darüber nachzudenken, ob es Sinn macht das einzutragen. 
Gibt es Anwendungen, die diese Information "hier kreuzt der Weg Gleise" brauchen?
Ich könnte mir vorstellen, level_crossing wegzulassen, wenn Tram und Straßenverkehr sich denselben Verkehrsraum teilen.
An einigen Stellen, z.B. Orleansplatz/Wörthstraße steht ein Andreaskreuz; da würde ich level_crossing schon taggen. Wo Fußwege die Tramgleise kreuzen, ist oft ein "Achtung Tram"-Schild, was für mich railway=crossing rechtfertigt. 
Evtl. macht auch der Validator oder Tools wie OSMI auf fehlende railway=(level_)crossing aufmerksam.
Für den JOSM-Validator habe ich vor einigen Monaten ein Ticket gemacht, weil er bei aufeinanderliegenden railway=tram und highway=* an jedem gemeinsamen Punkt ein fehlendes level_crossing angemeckert hat. Das ist inzwischen gelöst.
Servus,
Rainero

Samuel Kutter <samuel.kutter at mailbox.org> schrieb:

>Hallo allerseits,
>
>mir ist aufgefallen, dass es in München stellenweise sehr viele
>railway=crossings gibt und zwar für normale, städtische Straßen mit
>Straßenbahnen.
>https://www.openstreetmap.org/#map=19/48.13784/11.58675
>
>Siehe: https://goo.gl/maps/xG37ixM2ftBaPsMk7
>
>Meines Erachtens ist dies nicht nötig bzw. sogar schädlich, dann es
>überfrachtet die Karte und verwirrt* ggf. Navis.
>
>Man würde doch annehmen, dass crossing auch irgendwie spezielle Anlagen
>sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene impliziert, also
>Schranken, Ampeln, Andreaskreuze, Stoppschilder, spezielle Übergänge
>(Holzstege o. ä.) etc. In einer Stadt mit Tram ist das natürlich in der
>Regel nicht der Fall
>
>Wenn, dann macht railway=crossing Sinn bei extra Tramtrassen, die z. B.
>nicht zu befahren oder gar nicht befahrbar sind, vielleicht abgetrennt
>und/oder mit Schotter/Gras gefüllt etc. etc., so dass ein Crossing eben
>spezielle Straßenanlagen impliziert und der Verkehr nicht
>'natürlicherweise' kreuzt oder "mitfährt".
>
>Wie seht Ihr das?
>
>Changeset Diskussion und direkte Ansprache des Nutzers ergab bisher nichts:
>https://www.openstreetmap.org/changeset/74791959
>
>Viele Grüße
>
>sakudo
>
>
>* Ich weiß, ich weiß: do not tag for renderer...
>
>_______________________________________________
>Talk-de mailing list
>Talk-de at openstreetmap.org
>https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de