[Talk-de] Flyer-Entwurf

Christoph Eckert ce at christeck.de
Mi Jan 30 22:38:13 UTC 2008


Moin,

> Wie findet ihr's so?

ziemlich cool; allerdings müsste man sehen wie die Schrift auf braunem 
Untergrund in "echt" 'rüberkommt. Ich fürchte zu geringen Kontrast.

Den Abschnitt mit den Rohdaten versteht kein Normalsterblicher, gleichzeitig 
finde ich sehr gut dass das Thema auftaucht.

"Viel wichtiger ist jedoch dass man dort nur fertige Kartenbilder bekommt - 
nicht aber die Rohdaten. Aber nur mit Rohdaten kann man eigene Karten 
erstellen, das Material auf verschiedenen Geräten nutzen oder auch Routen 
berechnen."

Der folgende Abschnitt ist OK, ich mache dennoch einen Alternativvorschlag:

"Deshalb sammeln bei OpenStreetMap Leute wie Du und ich die Rohdaten selbst - 
weltweit. Wir entwickeln unsere eigene Software und lösen uns so aus der 
Abhängigkeit von den kommerziellen Anbietern. Wie bei der Wikipedia kann 
jeder mitmachen und etwas beisteuern."

Ich habe jetzt nicht geprüft, ob das vom Platz her passt.

Andere Frage noch: Versteht der Leser was von OSS? IMO eher nein. Vielleicht 
sollten wir einfach nur von "eigens entwickelter Software" sprechen.

Weiter unten die Sache mit den "Tracks". Selbst Leute mit Autonavi wissen oft 
nicht was das ist. Wäre "Brotkrumenspur" besser? Klingt irgendwie auch blöd, 
aber Hänsel und Gretel kennt wohl jeder ;-) .

"Points of Interest" versuche ich oft mit "Sonderpunkten" zu übersetzen. Nicht 
weil ich eine Abneigung gegenüber dem Englischen hätte, sondern weil ich weiß 
dass viele Leute, die ich vielleicht gerne im Projekt sehen würde, des 
Englischen nicht mächtig sind.

"Computer" bezeichne ich meist mit "Rechner". Im selben Satz würde ich das ", 
und" wegwerfen und stattdessen einen neuen Satz aufmachen:
"Die Ergebnisse können anschließend an die zentrale Projektdatenbank 
übertragen werden."

NAbend,

ce





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de