[Talk-de] Aktueller Spiegel-Artikel

Stefan Hirschmann krasnoj at gmx.at
Sa Mai 31 10:06:46 UTC 2008


Heiko Schack wrote:
> Andreas Jacob wrote:
>>> Am Freitag, 30. Mai 2008 18:45:46 schrieb André Reichelt:
>>>> Sven Grüner schrieb:
>>>>> Nu aber mal langsam mit den jungen Pferden. Ich weiß zwar nicht, wen 
>>>>> du mit "wir" meinst aber an den entsprechenden Stellen in OSM wissen 
>>>>> die Leute sehr wohl was sie tun und was zu tun sein wird.
>>>> Das merkt man auch. Für einen T at H-Upload wartet man aktuell bis zu 4 
>>>> Stunden und das Aufbauen der Karte dauert pro Tile rund 5 Sekunden 
>>>> (DSL
>>>> 16 k).
>>> Hast du auch nur im geringsten ein leise Ahnung davon, was Traffic
> kostet?
> 
>> Ja. Am Vienna Internet Exchange - VIX, einen der größten Internetknoten
> weltweit 200 Euro/Monat für 100MBit/s ohne Traffic-limit.
> 
> Die 200 Euro hören sicht gut an. Aber, das sind Kosten, die nur für Provider
> (Netz oder Hosting) anfallen. Einen einfachen Server kannst du da nicht
> einfach so hinstellen.

Damit hast du recht. Das VIX bietet zwar Housing an, aber wie ich
inzwischen gelesen habe, beschränkt sich das auf die Router.



> Hier geht es um Peering. D.h. es geht darum, dass
> IP_Traffic über verschiedene bzw. zu verschiedenen Netzen verteilt wird.
> Außerdem benötigt man AS-Numbers und BGP-Routing. Alles Dinge, die man mit
> einem Server oder auch zwei nicht hat und auch nicht bekommt.  Ein IX hat
> nichts mit Ports für Server zu tun.

Das stimmt. Aber die 200 Euro pro 100 MBit/s ist das was ein Provider
für seinen eigenen Traffik zahlen muss. D.h. wenn er Openstreetmap mit
einer 100MBit/s Leitung sponsert, entstehen dem Provider kosten von 200
Euro. Dann kommt noch der Betrag dazu, den er für den eigenen Gewinn,
eigene Infrastruktur... abzweigt und so entsteht der Preis, den er vom
Kunden verlangt.


> Tut mir leid, aber für den Traffic muss man sich wohl einen Provider suchen
> (der dann wieder am VIX oder einem anderen IX hängen kann).

Meine Hoffnung wäre, dass eine Uni, das übernimmt. Die Technische Uni
Wien (TU Wien) betreibt den VIX. Wenn man die überreden könnte, für OSM
zu hosten, dann hätten wir viel gewonnen. Zumindest Linux wird von denen
gratis gehostet (gd.tuwien.ac.at).

Aber wenn es wie Frederik schreibt, genug Geld da wäre, aber nicht
gewusst wird, was mit dem Geld gemacht werden sollte, dann hat es sich
IMHO eh erübrigt, darüber zu diskutieren.

MfG Stefan




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de