[Talk-de] Routen als Relationen mit Punkten (war: API 0.6)

Dominik Spies kontakt at dspies.de
So Nov 23 11:17:36 UTC 2008


2008/11/22 Karl Eichwalder <ke at gnu.franken.de>:
> Michael Forster <email at michael-forster.de> writes:
>
>> Du willst also eine Relation erstellen, die als Members eine geordnete Liste
>> von Wegpunkten hat? Das halte ich nicht für eine gute Idee. Vor allem
>> scheint es mir nicht der Realität zu entsprechen. Wennn ich einer Route
>> folge bewege ich mich schließlich über Wegstücke, anstatt von Punkt zu Punkt
>> zu hüpfen. Die Route aus Wegstückchen zu erstellen trägt mehr Semantik, weil
>> nicht nur angegeben wird, dass die Route zuerst durch A und dann durch B
>> geht, sondern auch auf welchem Weg.
>
> So sehe ich das auch.  Ich halte es für eine fehlidee, die routen aus
> punkten zusammensetzen zu wollen.  Es ist auch keineswegs tragisch,
> relativ kleine wegstücke zu haben; nur weil etwas einen namen hat, muss
> man das nicht als ganzes stück in die datenbank packen wollen --
> physikalisch und verkehrsrechtlich ändern sich die gegebenheiten sowieso
> alle paar hundert meter und es ist viel besser, diese gegebenheiten
> immer direkt an wegstrecken dranzupappen.
>
>> Zerstückelte *Straßen* mit Wiederholung der Tags finde ich auch nicht so
>> toll. Dies wäre aber zu lösen, indem man die Straßen(-namen) als Relationen
>> über ihre Wegstücke darstellt. Ich sehe da nicht so viel Unterschied. Ein
>> Straßenname ist auch nur eine besondere Art von Route.
>
> Genau.

Vor allem macht eine Relationen aus Punkten überhaupt keinen Sinn - da
kann ich auch gleich einen Way über die Punkte legen!
Zerteilen von Wegen ist daoch gar kein Problem mehr, da ich diese ja
mit Relationen problem wieder verknüpfen kann..

Gruß,
Dominik




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de