[Talk-de] das Prinzip von OpenSource unkompatibel zu OSM?

Tobias Wendorff tobias.wendorff at uni-dortmund.de
Fr Okt 10 16:37:04 UTC 2008


Alexander Menk schrieb:
> Wenn eine Hauptstraße 100 m zu weit links läuft, sind doch die 
> angedockten Seitenstraßen trotzdem korrekt.

Sie sind topographisch korrekt, aber nicht geographisch.

 > Wenn ich die
> Haupstraßennodes verschiebe, werden gleichzeitig auch die Endpunkte der 
> Seitenstraßen korrigiert. Ich denke das kann oft sogar weniger 
> arbeitsintensiv sein als die ganze Hauptstraße / Bahnlinie zu entfernen 
> und alles wieder zu verbinden ?

Das klappt aber nur, wenn die Nodes auch korrekt verbunden
wurden. Die Diskussion lief ja schon häufiger, ob man z.B.
Parks bis zur wirklichen, geographischen Grenze ziehen
sollte oder bis zur nächsten Straße.

Wir mappen aktuell ja keine Straßenflächen, sondern nur
Straßenmittelpunkte.

Einige Leute lassen die Flächen daher meistens da enden,
wo sie wirklich enden. Wenn man dann die Straße verschiebt,
bleibt z.B. der Park da, wo er vorher war.




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de