[Talk-de] Linienbündel, Radwege

Mario Salvini salvini at t-online.de
Fr Jan 9 13:20:46 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
>
>     ich weiß ich Wiederhole mich, aber eine Lane-Relation (mit Hilfe des
>     Plugins für JOSM z.B.) ist IMO noch die effektivste und eindeutigste
>     Methode diese Detaildaten zu erfassen.
>
>     --
>      Mario
>
>
> alle wiederholen sich bei diesem Thema, und das Hauptargument, das die 
> tag-statt-way-Fraktion benutzt, ist Effizienz beim Eingeben, sprich: 
> das separate Eingeben eines Weges mache weniger Arbeit (zunächst).
>
> *Eindeutiger* ist zweifelslos, die Ways getrennt zu zeichnen. Wenn der 
> Radweg darüberhinaus nicht absolut gleichbleibend und parallel neben 
> der Straße läuft, sondern sich auch mal ein bisschen entfernt, ist das 
> reine Abhandeln über tags sogar "eindeutig falsch".
>
> Gruß Martin
kommt immer drauf an in was für einem ausmaß diese Schlenker sind. wenn 
z.B. ein Radweg alle 50m sich um einige Parkbuchten schlängelt oder um 
ein bischen Stadtgrün, dann kann man diese Gebiete genausogut über eine 
lane "parking" oder lane "village_green" erfassen.
Den Radweg einzeln zeichnen verfälscht in vieler Hinsicht auch die 
Sache. Erstens suggeriert es einen Grad der Genauigkeit, wenn wir 
momentan aus technischer Sicht einfach nicht erreichen, auf der anderen 
Seite suggeriert es, das Straße und Radweg autark von einander sind 
somit auch grundsätzlich erst einmal nicht miteinander verbunden sind 
und nur an Kreuzungen ein Richtungs/Spurwechsel möglich ist anstatt 
quasi permanent während ihres Verlaufs.

--
 Mario




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de