[Talk-de] waterway=riverbank aufspalten

Torsten Leistikow de_muur at gmx.de
So Jan 18 13:26:50 UTC 2009


Hatto von Hatzfeld schrieb:
> Torsten Leistikow wrote:
>> Ich habe mir die Sache noch mal durch den Kopf gehen lassen, und ich
>> denke, dass diese Sonderstellung der Kuestenlinie letztendlich fuer mich
>> der springende Punkt ist. Eigentlich ist die Kuestenlinie uns vollkommen
>> egal. Was uns fehlt ist die flaechenmaessige Erfassung der Meere und
>> Ozeane. Mal abgesehn von der dafuer notwendigen Arbeit, spricht da
>> eigentlich wirklich was dagegen?
> 
> Ich könnte mir gewisse ernste Perfomanceprobleme vorstellen, wenn JOSM beim
> Editieren in Küstennähe eine feinstdifferenzierte gesamte Umrisslinie des
> afroeurasischen Großkontinents laden will ...
> 
> Oder habe ich Dich da falsch verstanden?

Das weiss ich nicht, aber deine Schlussfolgerung ist sicherlich nicht
das, worum es mir geht.

Momentan werden die Kuestenlinien eingezeichnet als Ersatz fuer die
Erfassung der Wasserflaechen. Das heisst, die Umrisslinie, bei der du
Performanceprobleme befuerchtest, gibt es auch jetzt schon. Damit es zu
diesen Problemen nicht kommt, ist die Küstenlinie in handhabbare
Abschnitte unterteilt. Und das gleiche waere sicherlich auch beim
Einzeichnen der Wasserflaechen sinnvoll.

Gruss
Torsten




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de