[Talk-de] Entscheidungen treffen / Proposal-Prozess

Frederik Ramm frederik at remote.org
Mi Jan 21 13:35:26 UTC 2009


Hallo,

Sebastian Hohmann wrote:
> Mal ganz konkret die Frage: Wie wird entschieden, was in die Map 
> Features kommt und eine eigene Key/Tag-Seite bekommt?

Die Frage ist falsch gestellt. Grundsaetzlich kann jeder das Wiki 
aendern. Das heisst, ich kann auch meinen Fantasie-Tag in die Map 
Features schreiben. Jemand anders kann ihn dann wieder löschen. Und so 
weiter. Und wir haben keinen Obermufti, der entscheidet, wer im Recht 
ist. Den klaren Entscheidungsprozess, nach dem Du fragst, den gibt es 
also gar nicht.

In der Praxis ist es eine Art Akklamations-System. Wenn Du an den Map 
Features was aenderst und die Leute auf der Talk-Liste das gut finden 
oder zumindest niemand gross protestiert, dann ist die Aenderung "drin". 
Wenn Du einfach so was eintraegst, was Dir grad einfaellt, ohne dass es 
dazu was auf der Liste oder wenigstens eine Diskussion im Wiki gab oder 
so, wird jemand anders es vermutlich wieder rauswerfen.

Ich wuerde mal so formulieren: Um die Map Features-Seite zu aendern, 
brauchst Du einen guten Grund und musst willens und in der Lage sein, 
diesen Grund auf Nachfrage zu erlaeutern oder dies gleich ohne Nachfrage 
prohpylaktisch tun.

Ulf Lamping zum Beispiel fuegt seit Monaten ab und zu neue "shop"-Werte 
auf die Map-Features-Seite hinzu, ohne jede Abstimmung (Skandal!), nur 
mit einer lapidaren Mail an talk: "shop=computer wird derzeit 115mal 
benutzt, ich hab das mal hinzugefügt."

Wenn ein Tag 115mal benutzt wird, ist das in der Regel ein "guter 
Grund", ausser in Streitfällen wird niemand protestieren. Es ist 
allgemein anerkannt, das Map Features dokumentieren soll, was benutzt wird.

Es kann aber auch andere "gute Gründe" geben, z.B. ein erfolgreich 
abgestimmtes Proposal. (Auch hier gilt, dass es in Streitfällen 
Widerstand geben kann, aber in den allermeisten Fällen wird niemand was 
einzuwenden haben.)

Meine letzten beiden Änderungen an den Map Features waren z.B. eine 
Klarstellung bei highway=track - da stand, dass tracks generell nicht 
asphaltiert seien, was ja mittlerweile durch die Nutzung in Kombination 
mit "tracktype=grade1" nicht mehr stimmt. Irgendjemand hatte auf der 
Liste geschrieben "ätschibätsch, grade1 ist Quatsch, hier steht doch 
dass tracks nie asphaltiert sind", ich habe das daraufhin geändert und 
kurzerhand geantwortet: "danke für den Hinweis, Wiki ist korrigiert" - 
einer oder zwei fühlten sich durch diesen respektlosen Umgang mit dem 
Wiki auf den Schlips getreten, aber es war unbestreitbar, dass ich in 
diesem Punkt recht hatte, und so ist die Änderung auch heute noch drin. 
Oder ich habe bei amenity=hospital ergänzt, dass oft ein 
"emergency=yes/no" dazu gesetzt wird, weil ich es für bescheuert hielt, 
dass das Proposal für das emergency-Tag von irgendjemand als "abandoned" 
klassifiziert worden war. Auch das habe ich kurz auf talk dargestellt, 
und niemand hat sich beschwert...

Eine eigene Key/Tag-Seite kann man m.E. für alles anlegen, was nicht 
gerade komplett erfunden ist. Die meisten machen erst ein Proposal usw., 
aber man muss nicht.

Bye
Frederik




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de