[Talk-de] Abmalen von Luftbildern und Copyright

Lothar Beck L.Beck at freenet.de
Mo Jun 8 11:19:34 UTC 2009


Hallo Alle,

Ich hoffe das passt auch zu dem Thema: Auf der Webseite vom
Landesvermessungsamt Baden-Württemberg (www.lv-bw.de), habe ich einen Link
zu einem kostenlosen Deutschlandviewer mit digitalen Orthophotos und der
topografischen Karte 1:50000 gesehen:
http://deutschlandviewer.bayern.de/deutschlandviewer/GermanyViewer.html
Dort gibt es wieder einen Link Nutzungsbedingungen und dort steht u.a.: Jede
Nutzung z.B. durch Speicherung, Vervielfältigung, Digitalisierung,
Umarbeitung, Verbreitung und Veröffentlichung bedarf einer vorherigen,
schriftliche Erlaubnis des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation.
Definierte Ausnahmen gibt es für private Nutzung und Veröffentlichung im
Internet.
Frage: Demnach darf man diese Quelle nicht für OSM nutzen?

Gruss Lothar Beck 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: talk-de-bounces at openstreetmap.org
[mailto:talk-de-bounces at openstreetmap.org] Im Auftrag von Dirk Stöcker
Gesendet: Montag, 8. Juni 2009 11:05
An: talk-de at openstreetmap.org
Betreff: Re: [Talk-de] Abmalen von Luftbildern und Copyright


On Mon, 8 Jun 2009, Florian Lohoff wrote:

> Wenn sie es zur verfuegung stellen ists keine Urheberrechtsverletzung 
> wenn wir abdigitalisieren aber niemand sagt das es zur verfügung 
> stellen müssen (Leider). Doofe situation ...

Doch. Die Vermessungsgesetze sagen etwas darüber - z.B. in Sachsen ist das 
Amt verpflichtet die Daten zur Verfügung zu stellen (wenn es keinen 
Hinderungsgrund gibt). Die Frage ist nur ob kostenlos oder nicht. Der 
freie Zugang zu den WMS für private Nutzung ist eine Abwägung der Ämter. 
Da sie Gebühren entsprechend der Nutzung erheben müssen und private 
Nutzung kaum Gebühren einbringen würde, stellen sie es lieber gleich frei 
und ersparen sich den Verwaltungsaufwand.

Die an mich ergangene Ablehnung resultiert auch darauf, dass ich als 
OpenStreetMap-Unterstützer als gewerblicher Teilnehmer angesehen werde und 
aufgrund der fehlenden Zweckbestimmung die Gebührenfrage nicht klärbar 
ist. Mir in dem Rahmen gewerbliche Tätigkeit zu unterstellen ist aber kaum 
haltbar, da damit ja keinerlei Gewinnerzielungsabsicht verbunden ist.

Zu dem Thema, ob das Amt überhaupt Rechte an den abgezeichneten Daten hat, 
haben sie sich nicht geäußert.

Ciao
-- 
http://www.dstoecker.eu/ (PGP key available)





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de