[Talk-de] Subjektive OSM Statistik

Sven Sommerkamp s_sommerkamp at gmx.de
Fr Jun 12 09:45:56 UTC 2009


Am Freitag, 12. Juni 2009 11:28:15 schrieb talk-de-request at openstreetmap.org:
> > > Aber da ich ja von einer brauchbaren Karte erwarte, das sie mich
> >
> > praktisch
> >
> > > ?berall hin f?hren kann..
> >
> > Eine sehr persoenliche und, wie ich finde, recht eingeschraenkte
> > Sichtweise. Der Weltatlas, den Du in der Schule hattest, oder der Plan
> > mit allen Glasrecyclingcontainern in Hamburg - keine "brauchbare Karten"?
>
> Eine Frage der Erwartungen, die man weckt. OSM ist gebietsweise
> schon 'brauchbar', also gut genug, dass man eine groessere
> Tour planen kann, oder sich ueber Details der Stadt vertraut
> macht, die man besuchen will.
>
> Flaechendeckend geht das aber in Deutschland noch nicht und
> Deutschland ist wohl mit am weitesten vorn. Die Frage, ob man
> nun bei Google Maps reinschaut oder bei OSM, haengt nicht am
> Altglascontainer um die Ecke ab, sondern ob eine Basisqualitaet
> in der Fleache gewaehrleistet werden kann.
Eben.
Und wenn ich die Basisdaten erstmal habe kann ich auf diesen auch aufbauen, in 
Form von Relationen POI's und so weiter.
>
> Wenn der Besucher bei OSM frustriert aufgibt, weil sein
> Ferienzielgebiet eine weisse Flaeche ist, geht er eben zu
> Google Maps zurueck, denn da klappt der Blindflug. Und bitte
> hier kein 'machs selber' - das mache ich und viele andere auch.
> Aber der normale Nutzer der Karte beurteilt diese nach dem was
> da ist und nicht nach dem, was er noch machen kann ;)
Und ich würde sagen, derjenige der bei OSM mitmacht und die Karten ebenso 
unterwegs nutzt, beurteilt es genauso.
> --
> GMX FreeDSL Komplettanschluss mit DSL 6.000 Flatrate und Telefonanschluss
> f?r nur 17,95 Euro/mtl.!* http://portal.gmx.net/de/go/dsl02






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de