[Talk-de] Subjektive OSM Statistik

Sven Sommerkamp s_sommerkamp at gmx.de
Fr Jun 12 10:02:36 UTC 2009


Am Freitag, 12. Juni 2009 11:28:15 schrieb talk-de-request at openstreetmap.org:
> Hi,
>
> qbert biker wrote:
> > Eine Karte, die 80% der Strassen beinhaltet, ist nicht wirklich
> > 'brauchbar' in dem Sinne wie ein Anwender eine Karte
> > verwenden will.
>
> Ersetze doch bitte "Ein Anwender" durch "ich". Es gibt sehr viele andere
> Andwendungen fuer Karten ausser der Auto- oder Fussgaengernavigation in
> unbekanntem Gebiet.
Gerade vorgestern hat meine Freundin auf ihrem Navi (mit OSM Karte) den 
Fasanenweg gesucht.
Und nicht gefunden.
Auf der gekauften war er drin.
So wie für sie ist das für viele Menschen entscheidend das sie einen Weg zu 
der gesuchten Straße finden, einen möglichst für sie, günstigen.
>
> Ferner sei angemerkt, dass im grossen und ganzen die viel genutzten
> Strassen und Wege in OSM eher drin sind als die wenig genutzten, will
> sagen: Wenn 80% der Strassen drin sind, dann sind es tendenziell die 80%
> meistgenutzten und nicht "irgendwelche 80%". Wenn es Dir also nicht
> gerade darum geht, in fremdem Terrain trotzdem den idealen Schleichweg
> zwischen Schrebergarten und Grillplatz zu finden, kommst Du mit den 80%
> erstaunlich weit.
Aber man kommt recht weit inzwischen mit dem was man hat.
Und es gibt Möglichkeiten zu tricksen.
Nur das will und kann nicht jeder
>
> Bye
> Frederik

Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken es geht ja weiter..

Gruß Sven S.




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de