[Talk-de] Burgen, Schlösser und Ruinen

Roman Grabolle Roman_Grabolle at gmx.de
Sa Jun 13 19:09:23 UTC 2009


Hallo Liste,

ich hatte versprochen, mich nach meiner Rückkehr noch mal zum Thema zu melden und will das jetzt auch tun bzw. habe es bereits unter http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:historic%3Dcastle getan.

Zwar bin ich immer noch nicht davon überzeugt, dass der neue Vorschlag wirklich besser ist, aber sehe ein, dass der alte einige Probleme mit sich bringt und hier offensichtlich nicht durchsetzbar ist. 

Die von Nop vorschlagene Lösung mit castle_type=defensive für Burg, =stately für Schloss und Herrenhaus und =fortress für Festungen macht mich nicht glücklich, ist aber besser als alles bisher vorgeschlagene. Man sollte jedoch die Tags jedoch mit so einer hilfreichen Tabelle für die internationalen Entsprechungen, wie es sie für das Tag:Highway bereits gibt und auf der Diskussionsseite http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE_talk:Tag:historic%3Dcastle begonnen wurde, verknüpfen.

Allerdings habe ich auf die Schnelle aus dem Castle_typ=roman ein =castrum gemacht. Ich halte das "roman" für mißverständlich und befürchte, dass so schnell auch andere römische Befestigungen wie etwa der Limes getagt werden, im schlimmsten Falle sogar das Kolosseum oder Reste römischer Stadtmauern. Castrum ist dagegen der in fast allen europäischen Ländern verwendete Begriff für ein römisches Militärlager. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6mische_Milit%C3%A4rlager mit den Interwiki-Links einschließlich englisch. 

Außerdem möchte ich vorschlagen, römische castra als historic=archaeological site zu taggen ( http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:historic%3Darchaeological_site ) , da sie fast ausschließlich nur durch Ausgrabungen bekannt sind und - dies im Gegensatz zu Burgen und Schlössern - von der Originalsubstanz oberirdisch nur in sehr selten Fällen etwas erhalten ist. Wenn etwas da steht, handelt es sich in den allermeisten Fällen um Rekonstruktionen. Ich bin mir sicher, dass das auch wieder zu zahlreichen Diskussionen führt, weil es eine Baumstruktur der Keys erfordert und noch ein Zwischenschritt eingeschaltet wird. Für die geplanten späteren Anwendungen neben reinen Straßen- und Wanderkarten halte ich das aber für besser bzw. sogar für erforderlich. Außerdem ergibt sich so ein direkter Zusammenhang zu dem römischen limes und anderen Wall- und Grabenanlagen aus der Ur- und Frühgeschichte, dem Mittelalter und der Neuzeit. Wer sich da nicht sicher ist, braucht ja wie bei historic=castle nur historic=archaeological site, site_type=fortification eintragen und kann die zugegenermassen ein wenig Vorwissen oder Nachlagen erfordernde Aufteilung in hillfort, castrum, limes, sconce (neuzeitliche Schanze) anderen überlassen. 

Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass wir den japanischen Burgen (shiro) einen eigenen castle_type mit einer eigenen, auf japanischen Karten üblichen Signatur zugestehen sollten. Sie bilden eine in sich weitgehend geschlossene Gruppe, die nur funktional, aber kaum von der architektonischen Lösung her mit den europäischen Burgen und Schlössern verglichen werden kann. http://en.wikipedia.org/wiki/Japanese_castle  Das ist der wesentliche Unterschied z.B. zu den Highway-tag. 

Dies gilt eigentlich auch für die osteuropäischen Kreml, die sich von west- und mitteleuropäischen Festungen (Zitadellen) doch deutlich unterscheiden und eben nicht in das Typenraster defensive, stately oder fortress passen, sondern alle drei umfassen. 

Noch ganz kurz zu
> Im japanischen Wikipedia-Artikel zu "shiro" ist jedenfalls auch das 
> weltberühmte Neuschwanstein-shiro abgebildet. :)
Natürlich ist Neuschwanstein kein shiro, aber wenn in der Wikipedia oder anderso einem Japaner oder einer Japanerin erklärt werden soll, was eine mitteleuropäische Burg oder ein Schloss ist, geht es nun mal fast nur so, dass man ein Wort verwendet, mit dem- oder diejenige irgendwas verbindet, was dem alltäglichen Leben bekannt ist und was zumindest in die Richtung geht und damit eine Art von Analogie darstellt. Das ist mit dem englischen castle nicht anders. 

Viele Grüße
Roman
-- 
GMX FreeDSL Komplettanschluss mit DSL 6.000 Flatrate und Telefonanschluss
für nur 17,95 Euro/mtl.!* http://portal.gmx.net/de/go/dsl02




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de