[Talk-de] highway unclassified

Garry GarryD2 at gmx.de
Di Jun 16 22:49:50 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
> Am 16. Juni 2009 09:52 schrieb André Riedel <riedel.andre at gmail.com>:
>   
>>> Ich fände es schön, wenn wieder deutlicher wird, dass unclassified auch innerhalb von Ortschaften eingesetzt werden darf und es zudem die typische Straße in Gewerbe- und Industriegebieten ist.
>>>       
>> Ich finde, dass eine Straße im Industriegebiet durchaus auch ein
>> residential sein kann. Wenn man sich jetzt mal auf die Eigenschaften
>> beschränkt und nicht auf das Wort residential/Wohngebiet beschränkt.
>> Ich finde, dass die "Industrial" die gleichen Werte wie die
>> residential hat, jedoch meist breiter und für schwereren Verkehr
>> ausgebaut ist. Jedoch hat diese keinen Verbindungscharakter.
>>     
>
> was ist der Sinn davon? Der Sinn von residential besteht m.E. darin,
> den Verkehr aus Wohngebieten fern zu halten. Mit Verwendung des Tags
> residential für unbewohnte Gebiete, die überdies wie Du selbst
> schreibst eine andere Typologie haben (breiter, andere Kurvenradien,
> ggf. fehlender Gehweg, für schweren Verkehr optimiert, etc.), weichst
> Du doch die Kriterien für residential unnötig auf. Was sind denn die
> Eigenschaften, auf die Du Dich beschränken willst, wenn es die
> Typologie nicht ist - doch nur der Verbindungscharakter. Und der ist
> mit unclassified m.E. schon deutlich niedrig (sonst wäre es ja
> tertiary).
>   
Die Idee ist, dass Verkehr nicht in eine Strasse geleitet wird in der 
nicht das Ziel liegt und die als
Verbindungsstrasse nicht geeignet ist. Als  Orstkundiger weiss man  
sowas aus dem  Bauch raus,
um so was in Detailtags mit Vorfahrtsregelungen, Rotlichtphasen,  
Ausbauzustand  etc. zu erfassen
ist sehr viel mehr Erfassungsaufwand erforderlich.
Von daher macht es Sinn zwischen Sammelstrassen als "unclassified" und 
"residential" zu Unterscheiden
über die nur in unmittelbarer Zielnähe geroutet wird.
Wurde gerade vor zwei Tage "fehlgeleitet" weil ich auf einer 
Parallelstrasse zur besseren Alternative
geführt wurde die beide als "residentials" getagt waren - nur war die 
eine ein schmaler, innerörtlicher
Weg der zwischen Haustür und Misthaufen vorbei führte und wirklich nur 
Schritttempo erlaubte um
nicht irgendwo hängen zu bleiben während die Alternative auch von 
grösseren LKWs für die Hotelanlieferung
gut geeignet ist.

Garry


Garry




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de