[Talk-de] Vorschlag zum neutralen Mapping

Nop ekkehart at gmx.de
So Jun 28 06:36:32 UTC 2009


Hallo!

Frederik Ramm schrieb:
> Michael Bergbauer wrote:
> 
> Vorsicht. Tobias hatte ja eine Reihe von durchaus praezisen Tags - wie 
> z.B. Strassenbreite - vorgeschlagen. Was wir auf keinen Fall wollen, ist 
> Pseudo-Genauigkeit, der keine Datenerhebung gegenuebersteht.

Das ist einer der Gründe, warum diese Idee nicht funktionieren wird. 
Wenn die Straßenbreite für eine korrekte Darstellung als Input nötig wird:

Die echte Breite ist nicht geeignet. Da wird auch in der Realität 
manipuliert. Ich kenne z.B. einige breite Straßen in Wohngebieten, die 
mit Tempo 30 versehen werden sollten. Da die Vorschriften das für eine 
so breite Straße aber nicht erlauben, wurde willkürlich eine Engstelle 
per Betonsockel eingebaut. D.h. die ausschlaggebende Breite ist nicht 
die, die man mit sieht oder mit dem gesunden Menschenverstand annehmen 
würde, sondern die an einer einzigen, künstlichen Schmalstelle. In der 
Praxis wird man also in der Tat so lange mit virtueller 
Breitenveränderung rumspielen müssen, bis das gewünschte Ergebnis 
eintrifft. Und dann muß man hoffen, daß andere Karten die gleichen 
Entscheidungsregeln nutzen und nicht einen Meter früher oder später eine 
andere Klassifzierung wählen. :-(

Abgesehen davon: Wieviel % der Straßen in OSM sind heute gut 
klassifiziert, haben aber keine Breite eingetragen, so daß sie mit 
diesem Vorschlag alle wieder nachbearbeitet werden müßten?


bye
	Nop




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de