[Talk-de] Mehr Basisbezug beim mappen?

Sebastian Hohmann mail at s-hohmann.de
Sa Mai 2 20:11:36 UTC 2009


qbert biker schrieb:
> Ein Alternativansatz wäre das taggen der Ursache in der 
> konkretesten Form, und das ist meistens ein einfaches 
> Blechschild als Knoten auf der Strecke. Einfach erkennbar,
> einfach zu beschreiben und einfach von jedem zu
> verifizieren. 
> 

Ich trage teilweise auch die Schildbezeichnung als Tag ein, allerdings 
nicht so wie du auf einen Node (also die Position des Schildes), sondern 
auf den Way auf den das Schild wirkt. [1]

Man hat somit die genaue Information welches Schild beispielsweise die 
Zugangsbeschränkungen ausdrückt und kann das auch einfach vor Ort 
überprüfen. Damit muss man sich dann nicht alleine auf die oft recht 
uneindeutigen access- oder highway-Tags verlassen. Allerdings hat man 
natürlich nicht unbedingt die genaue Position des Schildes (theoretisch 
am jeweiligen Weganfang- und Ende, aber nur wenn der Weg nicht 
zwischendrin aus einem anderen Grund zusätzlich aufgeteilt wurde).

Insofern ist es gewissermaßen ein Mittelweg zwischen Tags, die versuchen 
die Wirkung von Verkehrsschildern weltweit identisch auf die betroffenen 
Wege abzubilden (access-Tags etc.) und dem Eintragen der einzelnen 
Schilder, die auch vor Ort zu finden sind (dein Vorschlag).

Gruß


[1] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Proposed_features/Traffic_sign




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de