[Talk-de] Autobahnauffahrt

Martin Simon grenzdebil at gmail.com
So Mai 3 08:33:26 UTC 2009


Am 3. Mai 2009 03:49 schrieb Garry <GarryD2 at gmx.de>:

> Ach nein? Du musst bei der Erfassung darauf achten wo die
> Berührungspunkte sind und dort entrsprechend die Wege zusammenführen/trenn
> und als (no)oneway markieren.
> Bei grundsätzlich getrennter Führung musst Du beim Erfassen gar nichts
> beachten- einfach nur den Logger mitlaufen lassen.

Klaro. Nur bitte auch darauf achten, an der anschließenden Kreuzung
alles schön aus oneway-Sträßchen zu bauen, damit die Anfänger, die
*wirklich* so dämlich sind, wie du sie hier darstellst, damit sie als
Argument für deine fakeways taugen, das auch verstehen und keine turn
restrictions einsetzen müssen.
Oh Mist, da muss man ja zusammenführen und trennen...

Und was war jetzt mit der ungeeigneten Darstellung?

> Wie garantierst Du z.B. dass nicht jemand stark vereinfacht oder ungenau
> die _links erfasst hat und dabei Winkel ausserhalb Deines
> Enscheidungskriteriums entstehen?

Das garantiert niemand, genauso wenig, wie jemand garantiert, daß
deine Fake-ways nicht doch irgendwo zusammenhängen, gegenläufige
oneway-Segmente haben (ganz böse Fehlerquelle...) oder irgendwelche
anderen Fehler.
Das ist lediglich eine Prüfung, die man machen *kann*, um fehlerhafte
Stellen zu umschiffen. Wird vermutlich niemand tun, weil unsere
motorway_links weit und breit eh schon gut genug sein und neue Fehler
schnell auffallen.

>> Bitte? Einen Punkt zu setzen, wo ein Punkt ist, und ihn als das zu
>> bezeichnen, was er ist, ist "Superdetailgetreu"?
>> mkgmap wir in nicht allzu langer Zeit kein Problem damit haben, an
>> solchen Stellen einfach selbst einen fake-fußweg zu erzeugen oder eine
>> Abbiegebeschränkung für Kfz.
>> Auf welche anderen Programme wartest du dann noch, bevor du deine
>> falschen Fußwege wieder zurückdrehst?

Schade daß es auf diese Stelle keine Antwort gab, hätte mich interessiert.

> Dazu soll  er sich selbst äussern wie er das gemeint hat. Als
> Freischein  ins unbrauchbar
> verwaschene Daten  in  die  Datenbank zu kippen war das vermutlich nicht
> gedaacht...

Komisch, in der restlichen Diskussion setzt du dich sehr stark *für*
"verwaschene" Daten ein, die nicht die Realität wiedergeben, dafür
aber vermeintlich "einfacher" sind.

Gruß,
Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de