[Talk-de] OK, kein Basisbezug

qbert biker qbert1 at gmx.de
Mo Mai 4 07:17:13 UTC 2009


-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Sun, 03 May 2009 22:05:37 +0200
> Von: Garry <GarryD2 at gmx.de>
> An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
> Betreff: Re: [Talk-de] OK, kein Basisbezug


> Warum sollte auch jemand was gegen das Mappen der Schilder haben?

Das ist das Ergebnis dieser Diskussion. Die Mehrheit der
hier Mitdiskutierenden meint, dass Schilder als solche
keine relevante Information darstellen und eine beleidigte
Leberwurst sieht sogar in der Diskussion darueber nur 
'heisse Luft'.

> Problematisch ist in OSM nur die Schildinhalte auf die zugehörige 
> Strassenabschnitte zu
> projezieren, das ist auf einfache(!) Weise schlicht nicht möglich.

Es ist viel einfacher als es hier dargestellt wird. Es passt
nur nicht ins Schema, dass jede Sache der OSM-Welt mit einem
Element, einem Eintrag abhandelbar sein soll.

Es bleiben eben die Fragen der Qualitaet und der Stabilitaet
der Daten offen. Die Bedeutung von Tags, und damit von 
abgeleiteten Daten aendert sich viel oefter als die Bedeutung
und Position vom Schild mit Typ xy.
  
> Für ein einzelnes Verkehrszeichen ja - aber den gesamten Schilderwald zu 
> erfassen und aktuell zu halten

So aussichtslos wie alle Strassennamen, alle Postadressen?
Es ist so aussichtslos wie OSM ansich. Wenn man Strassen
erfassen kann, kann man auch Schilder erfassen. Mit dieser
Einstellung haette man gar nicht mit OSM anfangen duerfen.

> wie lange mag es dann 
> wohl dauern bis nur die wichtigsten
> Verkehrszeichen in einer brauchbaren Anzahl erfasst sind?

Warum muessen es alle Schilder sein? Bisher habe ich nur
dafuer plaediert, dass die Leute, die ein Tempolimit eintragen,
weil sie die Position der Schilder kennen, auch dieses als
wertvolle Information betrachten und nicht verwerfen. 
 
> Ich nehme an Du verlässt die Strasse im Normalfall nicht auf freier 
> Strecke  

Doch das tue ich sehr oft und andere tun es auch, z.B. wenn
ich mir die Tracks der 'Sonntagsspaziergaenger' ansehe. Man
kommt von einem Feldweg auf die Strasse, sieht etwas, erfasst
die Position und traegt es als solches ein. Vor der Aufhebung
biegt man wieder auf den naechten Feldweg ab. Ein anderer 
kommt mit dem Auto durch, kann den Anfang nicht genau 
erfassen und bekommt Hilfestellung durch den Fussgaenger.

Ich benutze solche Informationen dauernd, nur wenn kein
Schild erfasst wurde, kann ich es eben nicht einbinden.
Ich finde diese Fraktionsbildung: Autofahrer erfassen fuer
Autofahrer und Fussgaenger/Radfahrer fuer Radfahrer nicht
fuer sinnvoll und denke es ist auch nur die Position einer
(lauten) Minderheit.
  
> Das dürfte die wesentlichste Erkenntnis aus dieser Diskussion sein...

Na ganz so pessimistisch sehe ich das nicht.

Gruesse Hubert
-- 
Neu: GMX FreeDSL Komplettanschluss mit DSL 6.000 Flatrate + Telefonanschluss für nur 17,95 Euro/mtl.!* http://dslspecial.gmx.de/freedsl-surfflat/?ac=OM.AD.PD003K11308T4569a




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de