[Talk-de] Hinzufügen von privaten Routen zu eigenen Karten (war: Private Wander/Rad Routen in OSM)

Carsten Behring carsten.behring at gmx.de
Fr Mai 8 19:46:07 UTC 2009


Du hast wahrscheinlich recht. In JSOM ist das aber kein Problem. Stimmt es
dass JSOM or portlach, im Falle des Aufspalten eines Weges und dieser Weg in
Relationen ist, die neuen ids automatische in alle Relationen einträgt ??
Ich hoffe mal ....

Das heisst dann aber in der Tat dass das Warten der Listen ausserhalb von
der OSM Datenbank sehr aufwending bzw. unmöglich ist.

Bleibt dann wohl für mich entweder das Managen meine Lieblingsrouten
ausserhalb von OSM als GPX Track oder innerhalb von OSM und dann hoffen das
keiner sagt "deine privaten Matschwege wollen wir aber nich in der OSM"

Man sollte villeicht mal versuchen genauer zu klären was genau dass
Kriterium zwischen offizieller MTB-Route und "privatem Lieblingsmatschweg"
ist.
Die  beiden Extreme sind eindeutig:
- offizielle Beschilderung, Karten erhältlich, Wartung des Weges -> ab in
OSM
- Lieblingsweg zur nächsten Kneipe -> Nicht in OSM


Die interessanten Fälle sind in der Mitte:
- Wanderfreaks die ausführliche Beschreibungen ihrer privaten Rund-Touren
auf ihrer Webseite haben
- Schönster Radwegverbindung von Bochum nach Essen
- Weg von A nach Z mit den meisten Kneipen auf dem Weg
- Für Autos sind manchmal auf Karten "aussichtsreiche Strecken" angezeigt
(in grün ..). Ich glaube die meisten davon sind auch Privaterfindung der
Kartenhersteller und nicht "on the ground" ausgeschildert.

Meine persöhnliche Meinung ist dass wir all das in der OSM haben wollen,
ABER mit klarer Kennzeichnung und der Konsequenz das weder die Editoren
(JOSM + Portlach) noch die Renderer es per default anzeigen. Muss extra
freigeschaltet werden und gute Filtermöglichkeiten haben.

Diese Diskussion wird noch wichtiger in der Zukunft werden. Solange sich der
Großteil der OSM Benutzer auf Nutzung fürs Auto und Routen fürs Auto
beschränkt is es kein Thema, da es hierfür viel eindeutiger is welches der
"beste" Weg von A nach B ist.

Sobald es aber in die Natur geht, wird die Definition von "beste" Route
völlig unscharf, und jeder will seine Route unter das Volk ringen wollen.

Villeicht hilf es zwischen ways und relations zu Unterscheiden:
- "ways" sollen und müssen faktisch sein, überprüfbar "on the ground"
- relationen eventuell nicht unbedingt

Carsten




2009/5/8 Markus Beck <mail at markus-beck.info>

>
> > (Ein Problem ist das Aufteilen / Löschen von Ways)
> >
> >
> Das ist in der Tat ein großen Problem. Wenn z.B. jemand einen Weg
> aufteilt, was ja oft vorkommt. Dann hat der eine Teil des Wegs eine neue
> Id, die in der Liste fehlt. Somit gibt es  dann plötzlich ein Lücke in
> der Route.
> Ich glaube, dass solche Listen sehr aufwändig zu warten sind.
>
> Gruß Markus
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20090508/b1763069/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de